Foto: Shutterstock.com

ABCDE Regel Bedeutung? - Darum geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Leberflecken lassen sich mit der ABCDE-Regel diagnostizieren.

Mit der ABCDE-Regel lassen sich Pigmentflecken in fünf Schritten auf krankhafte Veränderungen untersuchen. So lassen sich potenziell gefährliche Hautveränderungen relativ schnell erkennen.

  • In der Regel verursacht der schwarze Hautkrebs für längere Zeit keine Symptome. Und gerade das macht ihn so gefährlich. Oft kann es zum Jucken der Flecken kommen, oder es bilden sich kleine Plutpunkte in deren Nähe.
  • Versuchen Sie sich so gut wie es geht, zu schützen. Tragen Sie bei Sonnenschein immer schon eine Stunde vorher eine Sonnenschutzcreme auf. Meiden Sie lange Sonnenbäder und achten Sie auch darauf, dass Sie keinen Sonnenbrand bekommen.
  • Meiden Sie Besuche auf der Sonnenbank, denn auch diese kann die Haut schon nach kurzer Zeit schwer schädigen. Kaufen Sie sich eine Sonnenbrille mit UV-Schutz, und trage Sie bei längeren Aufenthalten in der Sonne auch unbedingt einen Kopfschutz.

Die ABCDE-Regel

Was die ABCDE-Regel bedeutet

Bei dieser Regel steht jeder Buchstabe für eine ganz besondere Art der Diagnose:

  • Das A sagt etwas bestimmtes über die Asymmetrie aus. Zum Beispiel wenn der Leberfleck nicht oval oder nicht rund, also nicht symmetrisch ist.
  • Das B steht für die Begrenzung und zeigt an, ob der Leberfleck undscharf oder unregelmäßig aussieht
  • Das C steht für Colour, also die Farbe. Ob der Fleck unterschiedlich stark pigmentiert ist, ob er sehr hell, oder sehr dunkel aussieht.
  • Das D steht für Durchmesser. Dabei ist es wichtig, ob der Fleck größer als 5 mm ist.
  • Das E gibt Aufschluss über die Erhabenheit. Seit wann der Fleck vorhanden ist.

Anhand dieser Blickuntersuchung kann der Arzt in der Regel sagen, ob es sich um einen harmlosen Leberfleck, oder um ein Melanom handelt. Ist sich der Arzt nicht sicher, wird der Fleck zusammen mit der umliegenden Haut entfernt, und untersucht.

 

Leberflecken und Muttermale im Auge behalten

  • Mit der einfachen Regel kann natürlich nicht nur ein Arzt die Leberflecken untersuchen, sondern Sie können auch zu Hause die Regel anwenden.
  • Schauen Sie sich Ihre Muttermale und Leberflecken einmal genau an, wenn Sie den Verdacht haben, dass damit etwas nicht stimmen könnte.
  • Gehen Sie die Regeln Schritt für Schritt durch, und suchen Sie auf jeden fall einen Arzt auf, wenn zwei der genannten Kriterien zutreffen. Dieser kann dann eine ganz genaue Diagnose stellen.

 

Wofür man die Regel noch verwenden kann

  • Die Regel findet aber nicht nur zur Diagnose von Hautveränderungen statt, sondern wird auch in der Notfallmedizin angewendet. 
  • Dabei steht das A für die Funktion der Atemwege, das B steht für Beatmung, falls dies nötig ist, das C für Circulation bzw. den Kreislauf, die neurologische Untersuchung wird mit D für Disability durchgeführt, und das E steht für Exposure, wobei der Patient entkleidet und komplett auf Verletzungen untersucht wird.

Kommentare