Foto: Shutterstock.com

Abnehmen mit Zitronendiät - So funktioniert´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Sie möchten Ihre Pfunde verlieren? So funktioniert das Abnehmen mit Zitronendiät.

Die Zitronendiät, die auch als Master Cleanse Diät, Ahornsirupdiät oder Limonadendiät bezeichnet wird, ist eine alte Diätform, die kürzlich wieder stark in Mode gekommen ist. Stars wie Beyonce Knowles verdanken dieser Diät einen rasanten Gewichtsverlust. Die Zitronendiät stammt von Stanley Burroughs, der diese Diät seit 1940 empfiehlt. Sie wurde in erster Linie entwickelt, um Gifte aus dem Körper zu schwemmen und weniger als Abnehmdiät. Doch viele Leute, welche diese Diät machen, finden, dass sie auch sehr gut damit abnehmen können. Erfahren Sie nachfolgend, wie Sie mit der Zitronendiät abnehmen können und welche Wirkungen sie noch hat. Die Zitronendiät ist eine Fastenkur, bei welcher Sie keine feste Nahrung zu sich nehmen. Stattdessen trinken Sie destilliertes Wasser, welches mit Zitronensaft, Ahornsirup und Cayennepfeffer angereichert wird. Sie können zusätzlich einen Abführtee oder Salzwasser trinken, um das Ausschwemmen der Gifte zu beschleunigen.

Was Sie über die Zitronendiät wissen sollten:

  • Die Zitronendiät soll sanft sein und den Alltag kaum stören. Es gibt einige Leute, die empfehlen, während der Diät in der Nähe des Badezimmers zu bleiben.
  • Es kann sein, dass Ihnen von der Zitronendiät übel oder schwindlig wird, da der Körper sich darauf konzentriert, das Schlechte aus Ihrem Körper zu entfernen. Einige Leute nennen diese Art von Leiden Heilungskrise. Dies bedeutet, dass Ihr Körper zwar heilt, aber es während dieses Heilungsprozeses sehr unangenehm ist. Sie könnten sich während der Diät auch schwach fühlen, da Sie nichts essen.
  • Laut Burroughs, dem Erfinder der Zitronendiät, können Sie die Diät bis zu 40 Tage lang durchführen. Die meisten Leute machen diese Diät jedoch nur 10 oder 14 Tage lang. Burroughs empfiehlt außerdem, während der Diät keine Vitamin- oder Mineralstoffergänzungsmittel einzunehmen, auch wenn es viele Firmen gibt, die Nahrungsergänzungsmittel zur Zitronendiät vermarkten.
  • Nachdem Sie die Zitronendiät so lange durchgeführt haben, wie Sie wollten, müssen Sie vorsichtig sein, wenn Sie wieder feste Nahrung zu sich nehmen wollen. Vergessen Sie nicht, dass Ihr Körper nicht mehr an Essen gewöhnt ist. Burroughs empfiehlt, in den ersten zwei Tagen nach Diätende nur Orangensaft zu trinken, am dritten Tag nur rohes Obst und Gemüse. Gemüsesuppe ist auch ideal, um den Körper langsam wieder an feste Nahrung zu gewöhnen..
  • Die Zitronendiät ist eine kurzfristige Fastenkur. Ursprünglich war sie dafür vorgesehen, den Körper von innen heraus zu heilen, aber sie hilft Leuten auch, schnell Gewicht zu verlieren, ungefähr 500 bis 900 Gramm am Tag.
  • Abnehmen mit der Zitronendiät ist nicht einfach. Sie könnten deprimiert sein, weil Sie keine feste Nahrung zu sich nehmen. Es könnte sein, dass Sie sich wegen der Nebenwirkungen dieser Diät oder weil Sie sich während dieser Diät krank fühlen, von Ihrer Arbeit frei nehmen müssen.
  • Viele Leute führen die Zitronendiät drei- bis viermal im Jahr durch, um Ihren Körper zu entgiften. Sie ist eine wirkungsvolle, aber extreme Methode um Ihren Körper auszugleichen und schnell Gewicht zu verlieren.

Warnhinweise auf eine Gesundheitsgefährdung: 

  • Die Zitronendiät ist für bestimmte Menschen nicht geeignet. Wenn Sie schwanger sind oder schwanger werden wollen, kann eine solch strenge Diät gefährlich werden. In dieser Hinsicht sollte diese Diät auch nicht während der Menstruation durchgeführt werden.
  • Menschen mit bestimmten Grunderkrankungen wie Diabetes oder Herzerkrankungen sollten auf jeden Fall mit Ihrem Arzt über andere Möglichkeiten sprechen. Wenn Sie Medikamente nehmen, sollten Sie sich auch an Ihren Arzt wenden.

Hilfreiche Hinweise für den Erfolg

Das Grundrezept der Zitronendiät

  • zwei Esslöffel Zitronen- oder Limonensaft, bevorzugt frischgepresst aus biologisch angebauten Zitronen (ungefähr eine halbe Zitrone oder Limone)
  • zwei Esslöffel Ahornsirup Grad B
  • eine Prise Cayennepfeffer
  • 300 ml Wasser (viele Leute empfehlen destilliertes oder gefiltertes Wasser) kalt oder bei Zimmertemperatur
  • Mischen Sie alle Zutaten und trinken Sie davon 6 bis 12 Gläser täglich während dieser Diät. Sie sollten keine feste Nahrung zu sich nehmen. Trinken Sie immer diesen Zitronensaft, wenn Sie Hunger haben. Zwischendurch können Sie auch etwas Mineralwasser trinken.
  • Vor dem Schlafengehen und beim Aufstehen am Morgen können Sie entweder einen abführenden Kräutertee oder Salzwasser trinken. Mixen Sie dazu zwei Esslöffel Meersalz, nicht Tafelsalz, mit einem Viertelliter Wasser und trinken Sie dies morgens und abends. Dies wird Ihnen helfen, den Körper von Schlacken zu befreien.

Kommentare