Foto: Shutterstock.com

Asperger Syndrom behandeln? - Das kann man tun

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Das nach einem österreichischen Arzt benannte Asperger-Syndrom wurde erstmals...

Das nach einem österreichischen Arzt benannte Asperger-Syndrom wurde erstmals in den Vierzigerjahren des 20.Jahrhunderts beschrieben. Man versteht darunter eine leichte Unterform des Autismus bei normaler bis hoher Intelligenz. Aus dem letztgenannten Grund wird es oft erst im Schulalter diagnostiziert, wenn die mangelnde soziale Kompetenz des Kindes auffällt. Sobald man den Verdacht hat, dass ein Kind diese Störung aufweist, möchte man das Asperger Syndrom behandeln.

Möglichkeiten

Welche Verdachtsmomente deuten auf Asperger-Syndrom hin?

  1. Trotz frühem Spracherwerb verwendet das Kind nicht, oder erst sehr spät die Ich-Form, d.h. es sagt zu sich "Er" bzw."Sie", manchmal auch "Du".
  2. Es kann nicht intuitiv an der Mimik ablesen, ob man freundlich oder verärgert ist. Es sendet auch selbst keine solchen Signale aus, erwidert kein Lachen oder Lächeln, nimmt keinen Blickkontakt auf und kann sich nicht in andere hineinversetzen.
  3. Das Kind fällt durch außergewöhnliche kognitive Leistungen auf. Es hat ausgeprägte Spezialinteressen, in denen es brilliert. Es lehnt Phantasiegeschichten ab und bevorzugt Sachbücher oder Lexika.
  4. Es legt Wert auf differenzierte Rituale und reagiert übertrieben auf Veränderungen der täglichen Routine.
  5. Kontakt zu Gleichaltrigen wird nicht gesucht. Das Kind versteht Späße und Witze seiner Altersgenossen nicht und wird zum Außenseiter.


Wenn die Eltern mit diesem "Anderssein" ihres Kindes konfrontiert sind, stellen sie natürlich die Frage: Wie kann man Asperger Syndrom behandeln?

Es gibt zu diesem Thema eine gute und eine schlechte Botschaft:
Zuerst die Schlechte:

  • Zur Behebung der ursächlichen Störung gibt es keine zielführende Therapie. Die Gefühlswelt der Durchschnittsmenschen wird dem "Aspie" verschlossen bleiben. Es ist nur möglich, die Symptome abzuschwächen und die soziale Kompetenz zu stärken.
  • Man kann das Asperger Syndrom behandeln, indem man in kleinen Therapiegruppen das erwünschte soziale Verhalten einübt.
  • In der Schule kann ein Integrationslehrer als Vermittler zwischen dem Kind und den Mitschülern fungieren.
  • Mimik interpretieren kann geübt werden, ebenso Blickkontakt.
  • Du kannst das Asperger Syndrom auch behandeln, indem du zwar Rituale und Gewohnheiten respektierst, aber schrittweise für Varianz sorgst, um die diesbezügliche Toleranz zu steigern.
  • Interessiere dich für seine ausgefallenen Hobbys, diese sind das Tor zu seinem anders gearteten Innenleben


Nun die gute Nachricht:

  • Die meisten vom Asperger Syndrom Betroffenen sind auf Grund ihrer überragenden Intelligenz später beruflich sehr erfolgreich, vor allem in Forschung und Wissenschaft.

Kommentare