Foto: Shutterstock.com

Bauchschmerzen durch Stress - Was kann man dagegen tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Stress kann nicht nur Bauchschmerzen, sondern auch andere Beschwerden auslösen.

  • Ausgewogene Ernährung
  • Kleine Mahlzeiten
  • Lavendelöl
  • Kirschkernkissen
  • Fencheltee
  • Fenchelhonig

  • Stress kann gleich in zweierlei Hinsicht als der Auslöser für Bauchschmerzen dingfest gemacht werden. Wer ständig unter Stress steht, viel grübeln muss und auch Sorgen hat, der leidet, auch ohne organische Ursachen, oft unter Bauchschmerzen.
  • Gestresste Menschen haben in der Regel wenig Zeit, und sind immer in Bewegung und immer mit irgendetwas beschäftigt. Es bleibt oft keine Zeit zum Essen, und wenn doch einmal ein paar Minuten übrig sind, dann ist die Nahrung alles andere als gesund.
  • Deswegen kann es schon helfen, wann man sich auch bei Stress etwas gesünder ernährt. Ein Apfel, eine Banane oder auch eine Orange finden in jeder Handtasche Platz. Ohne großen Aufwand lässt sich das frische Obst quasi überall und binnen weniger Minuten essen.
  • Wer aber auch gedanklich durch den Stress nicht zur Ruhe kommt, den Kopf nicht abschalten kann und eigentlich schon krank vor Sorge wird, der sollte unbedingt die Notbremse ziehen. Stress ist nicht nur ein Gesundheitskiller, sondern es kann soweit kommen, dass sich auch Probleme innerhalb des Freundeskreises und der eigenen Familie zeigen, denn auch Ihre Mitmenschen sind davon betroffen, wenn Sie ständig gestresst sind.
  • Nutzen Sie jede Minuten, in der Sie etwas Ruhe und ein bisschen Zeit für sich haben, auch wenn es nur eine halbe Stunde am Abend ist. Tun Sie sich etwas Gutes. Brühen Sie sich einen Fencheltee auf, den Sie mit Fenchelhonig süßen. Es ist auch ratsam, jeden Morgen einen Teelöffel Fenchelhonig zu sich zu nehmen.
  • Erwärmen Sie ein Kirschkernkissen im Backofen oder in der Mikrowelle. Tragen Sie etwas Lavendelöl auf den gesamten Bauch auf, und legen Sie sich dann das warme Lavendelkissen auf die Stelle, wo Sie Bauchschmerzen haben.
  • Legen Sie sich bequem hin und ruhen Sie sich ein bisschen aus. Der Fenchel kann die Bauchschmerzen lindern, die Wärme des Kissens wirkt ebenfalls sehr angenehm und der Lavendel hat eine sehr entspannende und beruhigende Wirkung.
  • Sie können auch immer ein kleines Fläschchen Lavendelöl bei sich haben, und reiben sich bei Bedarf zwei bis drei Tropfen davon auf die Haut am Armgelenk oder am Hals auftragen.
  • Machen Sie zwischendurch ein paar kleine Entspannungsübungen, lassen Sie den Kopf und den Nacken kreisen und denken Sie an etwas Schönes.
  • Die Beschwerden können sich schneller und besser lösen, wenn Sie sich ein pflanzliches Mittel aus der Apotheke besorgen. Hilfreich können Produkte sein, die Baldrian oder ebenfalls Lavendel enthalten, und die Sie auch während der Arbeit und im Alltag nehmen können, da diese pflanzlichen Mittel Sie nicht beeinträchtigen oder gar benommen und müde machen.

 

Kommentare