Foto: Shutterstock.com

Cholesterin zu hoch? - Abhilfe schaffen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Ist das Cholesterin zu hoch, steigt die Gefahr von einem Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Wenn die Blutfettwerte zu hoch sind, dann sollte schleunigst etwas dagegen unternommen werden. Oft verschreibt der Arzt Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken sollen. Aber auch eine gesunde Ernährung und Hausmittel können helfen, die Blutwerte wieder zu normalisieren, und das Cholesterin zu senken.

Cholesterin zu hoch

een" title="asklubo - Äpfel essen - vielfältige Rezeptideen!" target="_self">Äpfel stehen an Platz 1, wenn es um Cholesterin senkende Lebensmittel geht. Dabei wird diesmal aber nicht das frische Obst, sondern der getrocknete Apfel bevorzugt.

  • Mit einer Menge von 75 Gramm getrocknetem Apfel pro Tag, lässt sich der Cholesterinspiegel bereits nach einem halben Jahr um mehr als 20% senken. Dieser Erfolg kommt durch die im Apfel enthaltenen Pektine, welche die Gallensäure binden. Damit der Körper diese wieder neu bilden kann, muss er körpereigenes Cholesterin verwenden, wodurch der Blutzuckerspiegel sinkt.

  • Gewürze und Gemüse zum Senken des Blutzuckerspiegels

    • Auch mit Saponinen ist es möglich, das Cholesterin Schritt für Schritt zu senken. Saponine sind unter anderem in Erbsen enthalten. Sie sorgen dafür, dass das Cholesterin unlöslich wird, und somit nicht ins Blut gelangen kann.

    • Auch Zutaten, die einen Einfluss auf die Galle haben, können beim Senken der Blutfettwerte helfen. Dazu gehören unter anderem Flohsamen, Ingwer und Knoblauch. Ingwer hat die Eigenschaft, das Cholesterin in Gallensäuren umzuwandeln, wodurch der Wert nicht ansteigt.

    • Flohsamen hingegen beeinflusst nicht nur die Menge, sondern auch die Zusammensetzung der Gallenflüssigkeit, wodurch sich das Cholesterin ebenfalls sehr gut absenken lässt.

    • Das im Knoblauch enthaltene Alliin hemmt die Cholesterinsynthese und kann Ihnen daher gut helfen, wenn Ihre Blutfettwerte erhöht sind.

    Nüsse gegen einen zu hohen Cholesterinwert

    • Nüsse eignen sich hervorragend für Salate oder zwischendurch zum Knabbern. Damit Nüsse gegen einen zu hohen Cholesterinwert wirken können, müssen sie jedoch unbehandelt gegessen werden. Nüsse, die mit Salz oder Zucker versehen sind, verlieren die Wirkung.

    • Wenn Sie regelmäßig zwischen 60 und 70 Gramm Nüsse am Tag essen, können Sie das Cholesterin bereits nach nur zwei Monaten um 7% senken. Wichtig ist dabei, dass Sie jeden Tag diese Menge verzehren und auf Regelmäßigkeit achten.

    Gesunde und ausgewogene Ernährung

    • Es ist wichtig, dass Sie sich gesund und ausgewogen ernähren. Tierische Fette sollten Sie durch pflanzliche ersetzen.

    • Nehmen Sie möglichst viele Ballaststoffe zu sich. Diese sind in Vollkornprodukten wie Vollkornbrot, Vollkornreis und Vollkornnudel enthalten.

    • Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse und sorgen Sie dafür, dass immer Abwechslung auf dem Teller herrscht. Machen Sie sich frische Salate und Obstsalate, und versuchen Sie fettige Speise so gut wie es geht aus dem Speiseplan zu streichen.

    • Essen Sie mehrere kleine Portionen gleichmäßig über den Tag verteilt, und geben Sie dem Körper so durchgehend in ausreichender Menge die Stoffe, die er für einen gesunden Cholesterinspiegel benötigt.

    Kommentare