Foto: Shutterstock.com

Den richtigen Lattenrost finden? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Nicht nur die Matratze, sondern auch ein Lattenrost ist für einen gesunden Schlaf wichtig.

Wer einen tiefen und gesunden Schlaf haben möchte, der braucht nicht nur eine passende Matratze, sondern auch eine gute Unterlage, nämlich einen guten und passenden Lattenrost. Diesen gibt es im Handel in diversen Größen und vielen verschiedenen Ausführungen. Je nach Modell unterscheiden sich diese auch im Preis, wobei ein teures Modell aber auch nicht zwangsläufig das Bessere sein muss.

Den richtigen Lattenrost finden

  • Ein ganz einfacher Lattenrost besteht aus einem hölzernen Rahmen mit mehreren Verstrebungen aus Holz. Je nachdem, welches Holz verwendet wird, und wie dicht der Abstand ist, gibt der Rost mal mehr, und mal weniger nach. Sie schlafen also entweder recht hart, oder eher etwas weicher.
  • Andere Modelle lassen sich verstellen. Einige am Kopf- oder Fußende, andere Modellen an beiden Seiten. So können Sie wahlweise die Beine etwas höher lagern oder verstellen sich das Kopfteil, und schlafen dort etwas erhöht.
  • Weitere Modelle gibt es mit einem speziellen Metallrahmen. An diesem Rahmen sind Federn eingelassen, mit denen die einzelnen Streben verbunden sind. So passt sich der Rost immer dem Gewicht an, und geht bei jeder Bewegung mit. Neben dem manuellen Einstellen gibt es auch Modelle, die sich elektrisch stufenlos verstellen lassen. Das kann gerade dann sehr hilfreich und sinnvoll sein, wenn man aus gesundheitlichen Gründen längere Zeit im Bett liegen muss.
  • Ist der Lattenrost schlecht, dann kann auch die beste Matratze diesen Mangel nicht ausgleichen. Der Lattenrost ist die Auflagefläche für Ihre Matratze und somit dafür verantwortlich, wie Sie liegen und schlafen können.
  • Wenn Sie sich für ein anpassbares Rost entscheiden, dann können Sie die einzelnen Streben in dem Rahmen bewegen, und so selbst einstellen, wo Sie mehr Härte möchten, und wo der Rost besser nicht viel nachgeben sollte. Sie stellen sich dann die Härtezonen also selber ein.
  • Sie können also durchaus auf ein preiswertes Modell aus Holz ausweichen, wenn sich dieses individuell verstellen lässt. Damit Sie einen guten, gesunden und vor allen Dingen auch erholsamen Schlaf bekommen, sollten sich also nicht nur die Streben verschieben lassen, sondern auch der Fußteil und das Kopfende sollten sich individuell in der Höhe verstellen lassen.
  • Achten Sie daher beim Kauf auf diese Merkmale, und entscheiden Sie sich für ein Modell mit mindestens 25 einzelnen Latten. Achten Sie aber auch darauf, für welches Gewicht der Lattenrost angefertigt wurde. Dies ist übrigens auch ein ganz wichtiger Punkt bei einer Matratze. Sind Sie zu schwer, dann ist die Matratze schnell durchgelegen. Sind Sie zu leicht, dann kann es passieren, dass Ihnen die Matratze viel zu hart ist, und Sie leider auch nicht bequem liegen können. Am besten testen Sie daher vor dem Kaufen mehrere Modelle aus.

Kommentare