Foto: Shutterstock.com

Der HNO Arzt - Was sind seine Aufgaben?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt, kurz und gebräuchlich HNO Arzt...

Der Hals-Nasen-Ohren-Arzt, kurz und gebräuchlich HNO Arzt, ist ein Facharzt für die Bereiche Ohr, Hals und Nase des Körpers. Diese Art Facharzt ist entweder Teil einer Institution, zum Beispiel eines Krankenhauses, oder ist selbstständig. Er ist zuständig für Erkrankungen, Fehlbildungen (angeboren oder erworben), Funktionsstörungen oder jegliche Verletzungen, welche sich im Ohrenbereich, der Nase oder der Atemwege und des Halses, wozu Mund, Kehlkopf und Speiseröhre zählen, befinden.

HNO Arzt

Untersuchungsmethoden

  • Den Einstieg bildet ein ausführliches Gespräch zwischen Arzt und Patient, wobei sich der HNO Arzt über Medikamente und das Krankheitsbild sowie frühere Operationen des Patienten informiert. Daraufhin erfolgt der diagnostische Prozess.
  • Nimmt der Arzt eine Untersuchung des Halses vor, so schaut er in diesen Bereich, um geschwollene Rachenmandeln zu erkennen. Auch das Abtasten der Lymphknoten gehört dazu.
  • Eine Ohruntersuchung beginnt mit dem Betrachten des Ohres von außen. Dazu gehört auch das Ziehen am Ohrläppchen um beispielsweise eine Entzündung zu erkennen.
  • Mit Hilfe einer Otoskopie, auch Ohrenspiegelung, sieht der HNO Arzt via des Otoskops in das Innere des Ohres. Ein anderes, spezielles Gerät kann beispielsweise Ohrenschmalz vorm Gehörgang entfernen.

Behandlungsmethoden

  • Ein Großteil der Krankheiten kann durch den HNO Arzt mit Hilfe von Medikamenten gelindert oder gar geheilt werden. In einigen Fällen sind jedoch auch operative Eingriffe notwendig.
  • Dies nennt sich mikrochirurgischer Eingriff, wobei nur ein sehr kleiner Schnitt gesetzt wird.
  • Beispielweise werden Ohrgeräusche, auch Tinnitus genannt, mit einer Infusion behandelt. Dabei bekommt der zu behandelnde Patient mit einer Vene in den Arm die Infusion verabreicht.
  • Er erhält eine durchblutungsfördernde Lösung, die die Ohrgeräusch lindern und in manchen Fällen sogar heilen können.
  • Ebenso ist ein HNO Arzt in der Lage spezielle Therapien gegen Schwindelgefühle und Schwindelanfälle durchzuführen. Auch Behandlungen gegen Allergien gehören zum Aufgabenbereich des HNO Arztes.
  • Dies nennt sich Hyposensibilisierungsbehandlung. Dabei muss der Patient innerhalb von drei Jahren regelmäßig zum Arzt und ihm werden spezielle Stoffe gegen die Allergie gespritzt.
  • Je besser der Patient das Mittel verträgt, desto mehr erhält er von Behandlung zu Behandlung von dem Allergiemittel. Ziel einer solchen Behandlung ist selbstverständlich die Heilung der Allergie, so dass der Patient nicht mehr allergisch auf gewisse Stoffe reagiert. 
  • Ein im Krankenhaus zuständiger HNO Arzt führt ebenso Operationen im gesamten HNO-Bereich durch.

Kommentare