Foto: Shutterstock.com

Die besten Hausmittel gegen Grippe? - Das darf nicht fehlen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Wer kennt es nicht? Die Nase läuft, Hals- und Gliederschmerzen - man hat die Grippe.

Wer kennt es nicht? Die Nase läuft, Hals- und Gliederschmerzen - man hat die Grippe. Um schnell wieder gesund zu werden, bedarf es jedoch keiner teuren Medikamente. Gegen Grippe helfen auch einfache Hausmittel. Wir sagen dir, was du für solch einen Fall immer da haben musst und wie du die Grippe damit effektiv bekämpfst.

Bei Beschwerden in der Nase

Rezept Nr.1

  • Kamillentee
  • Eukalyptus (Blätter, Tropfen oder Bonbon)
  • Kochendes Wasser
  • Großes Handtuch

Rezept Nr. 2

  • Salz
  • Lauwarmes Wasser

Beschwerden im Hals

Rezept Nr.1

  • Zwiebel (weiß)
  • Honig

Rezept Nr. 2

  • Speisequark
  • Handtuch (am besten aus Baumwolle)
  • 1 Zitrone

Rezept Nr. 3 (zum Gurgeln)

  • Frische Salbeiblätter
  • Kamillenblüten
  • Kochendes Wasser

Bei Beschwerden in den Ohren

Rezept Nr. 1

  • Zwiebel (weiß)
  • Taschentuch

Bei Fieber

Rezept Nr. 1

  • Große Handtücher
  • Kaltes Wasser
  • Essig

Zur allegmeinen Besserung

Rezept Nr. 1

  • Suppenhuhn
  • Karotte
  • Lauch
  • Petersilie
  • Gemüsebrühe

 

Die besten Hausmittel auf einen Blick

Bei Beschwerden in der Nase

Rezept Nr. 1

  1. Zunächst gibst du kochendes, nicht mehr sprudelndes Wasser in eine große Schüssel.
  2. Danach kommen Kamillentee hinein sowie Eukalyptus (ein Bonbon tut's auch).
  3. Jetzt den Kopf über den Wasserdampf halten und ein Handtuch drüber, damit nichts entweicht.
  4. Mindestens 10 Minuten durch die Nase atmen oder bis das Wasser kalt ist.

Rezept Nr. 2

  1. Löse etwas Salz in lauwarmem Wasser auf.
  2. Danach kommt eine kleine Menge des Salzwassers auf eine Hand, du hältst dir ein Naseloch zu unten ziehst das Wasser durchs andere hoch.
  3. Den Kopf danach auf die Seite legen und das Wasser danach wieder rausfließen lassen.
  4. Mit dem anderen Nasenloch wiederholen und 2-mal täglich anwenden.

Beschwerden im Hals

Rezept Nr. 1

  1. Die Zwiebel wird zunächst klein gewürfelt.
  2. Danach gibst du genügend Honig hinzu und lässt die Mischung zugedeckt 2 Stunden ziehen.
  3. Danach täglich 2 große Löffel der Mischung zu dir nehmen.

Rezept Nr. 2

  1. Zunächst den Saft aus der Zitrone pressen und mit dem Quark vermischen.
  2. Danach reichlich auf ein Handtuch streichen, dieses einwickeln und um den Hals legen.

Rezept Nr. 3 (zum Gurgeln)

  1. Gib die Kamillenblüten in eine Tasse und darüber kochendes Wasser.
  2. Nachdem beides 10 Minuten gezogen ist, gibst du die Salbeiblätter hinzu und lässt das Ganze abkühlen.
  3. Danach durch ein Sieb geben und mit dem lauwarmen Wasser 3 Minuten Gurgeln und ausspucken.

Bei Beschwerden in den Ohren

Rezept Nr. 1

  1. Hack die Zwiebeln ganz fein und gib sie auf ein Taschentuch.
  2. Dieses bindest du gut zu und legst jeweils eins auf die Ohren.
  3. Danach eine Mütze aufsetzen, damit die Beutelchen nicht verrutschen.

Bei Fieber

Rezept Nr. 1

  1. Vermisch kaltes Wasser mit Essig (1:1).
  2. Danach tauschst du große Handtücher in diese Mischung, wringst es gut aus.
  3. Diese kommen danach um die Waden, bzw. kompletten Beine.
  4. Sobald die Tücher warm sind, müssen sie gewechselt werden.

Zur allgemeinen Besserung

  1. Mit Wasser und Gemüsebrühe zunächst eine Suppe machen.
  2. Danach klein geschnittene Karotten, - Petersilie, und - Lauch hineingeben und weich kochen.
  3. Zuletzt kleine Stücke Suppenhuhn hinein geben und gar kochen.
  4. Täglich mindestens 1 großen Teller essen.

Kommentare