Foto: Shutterstock.com

Die elektronische Zigarette - Ein gesündere Alternative?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Ein Leben ohne den geliebten Glimmstängel - für viele Menschen undenkbar.
Denn was wär eine Mittagspause, gemütliches Feierabendbier oder eine ausgelassene Partynacht, ohne die Zigarette. Doch diese hat einen, aber dennoch sehr großen Nachteil. Rauchen ist ungesund, gefährdet die Gesundheit, erhöht das Krebsrisiko und lässt die Haut schneller altern. Argumente, welche es wert wären das Rauchen aufzugeben, wäre da nicht das tägliche Verlangen nach der kleinen Sünde. Umso besser, dass es seit einiger Zeit eine angeblich gesunde Alternative zur Zigarette gibt - die elektronische Zigarette.

Bitte beachten

  • Festzuhalten ist also, dass elektronisches Rauchen weder gesund noch ungefährlich ist, jedoch ist es als eine gesündere Alternative zum Rauchen mit Tabak zu betrachten, da so auf zusätzliche Stoffe, welche dem Körper noch mehr schaden, verzichtet wird.
  • Ein Vorteil der E-Zigarette ist: man darf theoretisch überall "rauchen". Da es sich um keine Verbrennung sondern um Verdampfung handelt und der Dampf geruchslos ist, sollte dem dampfen in Innenräumen nichts im Wege stehen.

Was ist der Unterschied zwischen der herkömmlichen und der elektronischen Zigarette?

  1. Der entscheidende Unterschied zwischen elektronischer und normaler Zigarette ist, dass die elektronische Zigarette ohne Tabak auskommt. 
  2. Stattdessen enthält das Liquid der elektronischen Zigarette als Hauptinhaltsstoff Propylenglykol. Dieser Stoff ist wesentlich gesünder als Tabak und wird schon seit Jahren in Kosmetikartikel verwendet. 
  3. Trotzdem enthält die elektronische Zigarette, wie auch die normale Zigarette Nikotin. Anstatt Rauch produziert die elektronische Zigarette lediglich Dampf, welcher durch das Erhitzen des Liquides, gebildet wird.


Ist die elektronische Zigarette wirklich gesünder als die normale Zigarette?

  1. Festzuhalten ist hier, dass das elektronischen Rauchen nicht gesund ist, da man trotzdem Nikotin zu sich nimmt, welches Gefäßprobleme und somit Herzprobleme verursachen kann. 
  2. Dennoch ist es gesünder als das Rauchen mit Tabak, da man so auf zusätzliche Stoffe wie z.B. Teer, welche im Tabak enthalten sind, verzichtet. 
  3. Wer also mit dem Gedanken spielt, das Rauchen nach und nach aufzugeben, für den bietet sich der Umstieg auf die elektronische Zigarette an, da man so die Dosis des Nikotins, von welchem man abhängig ist, nach und nach verringern kann und schließlich rauchfrei leben kann.

Kommentare