Foto: Shutterstock.com

Ein mal pro Woche fasten: So wirksam ist es

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Was liegt dabei näher, als ein Mal pro Woche einen Fasttag einzulegen.

Gerade jetzt zur Frühlingszeit möchten viele Menschen den überflüssigen Winterspeck loswerden und ihrem Körper zudem eine kleine Kur gönnen. Was liegt dabei näher, als ein Mal pro Woche einen Fasttag einzulegen.

Bitte beachten

  • Dennoch gilt auch beim Fasten der altbewährte Grundsatz, dass Risikogruppen nicht ohne Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt einen Fasttag einlegen sollten.
  • So ist es zum Beispiel Schwangeren oder Diabetikern nicht zu empfehlen, ein Mal die Woche nichts zu essen.
  • Bitte informiere dich deshalb im Vorfeld, ob du zu einer dieser Risikogruppen gehörst und wenn ja, was du dann beim Fasten einhalten und beachten solltest.
  • Schließlich soll das Fasten deinem Körper gut tun und ihn nicht unnötig und zusätzlich belasten.

Ein Mal pro Woche fasten - der gesunde Weg zum Wunschgewicht

Wer sich für einen Fasttag entscheidet, der sollte sich im Vorfeld gut über Ernährungsfragen informieren, denn auch beim Fasten kann Einiges falsch gemacht werden. Viele Menschen gehen leider zu unwissend und leichtgläubig an diese Sache ran und schaden ihrem Körper, anstatt ihm zu helfen. Wenn du dich für einen Fasttag einmal pro Woche entschieden hast, solltest du deshalb Folgendes wissen:

  • Wähle den Fasttag mit Bedacht aus, es sollte ein Tag sein, an dem du nicht unbedingt beruflich oder privat gestresst bist.
  • Wenn du dich für das radikale Fasten entschieden hast, das heißt, dass du an diesem Tag nichts essen wirst, dann solltest du genügend Mineralwasser bzw. ungesüßten Tee oder aber eine klare Gemüsebrühe zu dir nehmen.
  • Verbringe den Tag so harmonisch wie möglich, das bedeutet im Klartext, dass du unnütze Aufregung und Stress vermeiden solltest.
  • Gehe einem ruhigen Hobby nach oder entspanne dich mit autogenem Training oder Yoga.
  • Als kleine Belohnung kannst du einen Wellnesstag einlegen, der Vorteil darin besteht, dass du deinen Körper doppelt verwöhnst und deine Gedanken nicht permanent um das Essen kreisen.

Kommentare