Foto: Shutterstock.com

Einsatz von Erdnüssen in der pflanzlichen Medizin? - Anwendung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Erdnüsse wirken gut gegen die Symptome von Gelbsucht.
Manche Menschen behaupteten sogar, Gelbsucht durch den Verzehr von Erdnüssen komplett geheilt zu haben, aber dafür gibt es keine eindeutigen Beweise. Definitiv hilft der Verzehr von Erdnüssen gegen Unterernährung, Tuberkulose, Schwächegefühl und es hilft stillenden Müttern, weil es dafür sorgt, dass mehr Milch produziert wird. Das Erdnussöl hilft, extern angewendet, gegen Hämorrhoiden. Außerdem wirken schon ein paar Tropfen ins Ohr gegen Ohrenschmerzen und es hilft gegen Gesichtsflecken und trockene Lippen.

 

  • Schlecht für Leute mit Athritis!

Welche Teile der Pflanze werden verwendet?

  • Erdnüsse
  • Frisches, kalt-gepresstes Erdnussöl

Mögliche medizinische Verwendung

  • Gelbsucht
  • für stillende Mütter
  • Unterernährung
  • Tuberkulose
  • allgemeines Schwächegefühl
  • Hämorrhoiden
  • Ohrenschmerzen
  • spröde Lippen
  • Gesichtsflecken

Kommentare