Foto: Shutterstock.com

Einschlafprobleme bei Hitze - Abhilfe schaffen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Wer kennt es nicht? Man dreht sich im Bett, versucht immer wieder einzuschlafen, doch durch die

Wer kennt es nicht? Man dreht sich im Bett, versucht immer wieder einzuschlafen, doch durch die Hitze und die stickige Luft scheint dies unmöglich. Die folgenden Tipps zeigen dir, wie du das Problem in den Griff bekommst und so auch bei hohen Temperaturen einfach einschlafen kannst.

  • Wichtig ist, besonders bei Hitze, vor dem Schlafengehen nicht zu viel und vor allem keine scharfen Gerichte zu sich zu nehmen, da diese den Körper unnötig aufheizen.
  • Bei warmen Temperaturen sollten so wenige Elektrogeräte wie nur möglich im Zimmer laufen, da diese zusätzliche Wärme produzieren.
  • Alkohol- und Nikotingenuss führt zu einer Gefäßverengung, was vor dem Schlafengehen dazu führt, dass die Wärme vom Körper schlechter abgegeben werden kann.

Hilfreiche Tipps zur Abhilfe

Tipp Nr. 1 - Leichte/wenig Kleidung

  1. Damit einem nicht noch wärmer ist als nötig, empfiehlt es sich mit wenig oder sogar gar keiner Kleidung zu schlafen.
  2. Zudem sollte das Material am besten Seide sein, da dies sehr luftdurchlässig ist.
  3. Was auch hilft ist, wenn man seine Schlafklamotten vorher für eine Weile in den Kühlschrank gibt.

Tipp Nr. 2 - Zimmer gut durchlüften

  1. Auch wenn es einem erscheint, als würde durch das Lüften mehr Wärme ins Zimmer gelangen als kalte Luft, ist es dennoch hilfreich beim Einschlafen.
  2. Dadurch gelangt nämlich frischer Sauerstoff hinein und die stickige Luft geht aus dem Zimmer, was beides das Einschlafen fördert.
  3. Auch kann das Fenster nachts einen kleinen Spalt offen gelassen werden.

Tipp Nr. 3 -Sport

  1. Durch Sport schwitzt man und fühlt sich wärmer, der Körper baut jedoch viel Hitze ab und durch den erschöpften Zustand nach dem Sport ist man entspannter und kann besser schlafen.

Tipp Nr. 4 -Heiße Dusche

  1. Jeder kennt das Problem, dass man oft nach dem Duschen friert, da die Zimmerluft nicht so warm wie das Wasser ist.
  2. Bei Hitze wirkt sich dies positiv aus, da das Wasser entsprechend wärmer als die Wohnungs- bzw. Zimmerluft ist und man sich somit abkühlt.

Tipp Nr. 5 - Ventilator

  1. Eine der einfachsten Möglichkeiten ist es nachts, den Ventilator laufen zu lassen.
  2. Dieser sollte jedoch nicht direkt aufs Gesicht gerichtet werden (starker Austausch von warmer und kalter Luft kann zu einer Erkältung führen).

Tipp Nr. 6 - Viel Trinken

  1. Ein Grund warum einem das Einschlafen nachts bei starker Hitze schwerfällt ist, dass sich der Körper oftmals nicht richtig abkühlen kann.
  2. Deshalb sollte man den Tag über verteilt viel Wasser trinken und auch vor dem Schlafengehen 1-2 Gläser.
  3. Durch die Hitze schwitzt der Körper, er kühlt sich ab und man muss trotz des Wassers nicht auf die Toilette gehen.

Tipp Nr. 7 - Feuchtes Tuch

  1. Damit man die Zimmerluft nachts so kühl wie möglich halten kann, hilft es, wenn man ein nasses Laken aufhängt.
  2. Dieses gibt Feuchtigkeit ab und nimmt die Wärme aus dem Zimmer auf.

Kommentare