Foto: Shutterstock.com

Entscheidungshilfe beim Kauf eines Wasserbetts? - Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Für viele Menschen ist ein Wasserbett der Inbegriff der luxuriösen und bequemen Nachtruhe.

Für viele Menschen ist ein Wasserbett der Inbegriff der luxuriösen und bequemen Nachtruhe. Die exklusive Schlafunterlage hat gegenüber herkömmlichen Betten zahlreiche Vorteile, sowohl was den Komfort betrifft, aber auch in Hinblick auf die Gesundheit des Schläfers und die Hygiene. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen den verschiedenen Wasserbetten, sodass beim Kauf einiges beachtet werden sollte.

  • Da es sich um eine kostspielige Anschaffung handelt, die auch einen Einfluss auf die Gesundheit der Schläfer hat, sollte in jedem Fall getestet werden, welche Modelle tatsächlich infrage kommen.

Informieren, testen, kaufen

  • Natürlich sind der individuelle Geschmack und die eigene Definition von Komfort beim Kauf entscheidend, ein Probeliegen ist daher unabdingbar. 
  • Vor allem Paare sollten sich auch Gedanken darüber machen, ob sie eine durchgehende Matratze im Wasserbett möchten, oder doch lieber zwei getrennte Matratzen. 
  • Bei einem durchgehenden Modell besteht der Nachteil, dass Bewegungen auch für den Partner spürbar sind, auch die Temperatur und die Dämpfung können so nicht individuell gewählt werden. 
  • Gerade das Nachschwingverhalten ist ein entscheidender Faktor beim Schlafkomfort. Durch wellendämpfende Einlagen wird das Wasserbett beruhigt, je nach Wunsch des Nutzers sind hier unterschiedliche Möglichkeiten gegeben. 
  • Auch der Verzicht auf eine Beruhigung ist möglich, ein Probeliegen kann bei der Auswahl helfen. 
  • Ein weiterer Faktor, der beim Kauf bedacht werden sollte, ist die Bauform des Wasserbetts. Hier muss zwischen Hardside- und Softsidebetten unterschieden werden. 
  • Während Hardsidebetten platzsparender sind, da die Matratze bis zum Bettrahmen reicht, sind Softsidebetten flexibler, sie können in einen bereits vorhandenen Rahmen eingebaut werden, auch ist hier der Einstieg bauartbedingt leichter. 
  • Mit diesen Tipps ist es möglich, eine erste Vorauswahl beim Kauf von Wasserbetten zu treffen. 

Kommentare