Foto: Shutterstock.com

Erkältet zum Sport? - Darauf sollte man achten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Sport ist zwar gut für die Fitness, kann bei Infekten aber mehr schaden als helfen.

  • Wer nicht nur erkältet ist, sondern auch Fieber hat, sollte Sport während dieser Zeit meiden.

Wichtige Tipps&Tricks

  • Ob man noch Sport betreiben sollte oder nicht, hängt zum einen von dem eigenen Empfinden ab, und zum anderen davon, ob es sich um einen einfachen Schnupfen und eine Erkältung, oder um einen richtige Grippe handelt.
  • Wer eine echte Grippe und auch Fieber hat, der sollte Sport meiden. Der Körper ist eh schon geschwächt und braucht seine Kraftreserven um wieder gesund zu werden.
  • Wenn Sie sich aber noch gut und kräftig genug fühlen, und wirklich nur eine Erkältung haben, dann ist ein Ausdauertraining das Beste, um sportlich aktiv zu bleiben.
  • Selbst gegen den Besuch im Schwimmbad ist dann nichts einzuwenden. Aber gerade hierbei sollten Sie darauf achten, warme Kleidung mitzunehmen, und das Schwimmbad niemals mit nassen Haaren zu verlassen.
  • Sind Sie immer sportlich aktiv, und ist Ihr Körper gut trainiert, dann können Sie auch mit einer Schnupfennase noch Laufen gehen.
  • Die Bewegung an der frischen Luft stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern versorgt die Atemwege mit frischem Sauerstoff und kann sogar Schmerzen lindern. So können Sie auch Kopfschmerzen bei einer Erkältung lindern.
  • Wenn Sie erkältet sind, Schnupfen und Husten haben, dann sollten Sie auf jeden Fall den Ausdauersport vorziehen. Volleyball oder andere anstrengende Sportarten sollten Sie warten lassen, bis Sie wieder vollkommen gesund sind.
  • Gegen ein gutes und nicht übertriebenes Ausdauertraining ist aber nichts einzuwenden, solange es wirklich nur eine Erkältung ist.
  • Wenn Sie Fieber haben, dann kann der Sport Ihnen jedoch mehr schaden als helfen. Oft ist der Körper zu sehr geschwächt und es bleibt nicht beim leichten Husten. Denn auch das Herz kann bei einer Grippe geschwächt sein.
  • Überanstrengen Sie sich dann, und muten sich und Ihrem Körper zu viel zu, dann kann es zu Herzrhythmusstörungen und weiteren schweren gesundheitlichen Folgen kommen.
  • Achten Sie darauf, mehr als sonst zu trinken, und versorgen Sie den Körper gerade vor einer Trainingseinheit mit zusätzlicher Flüssigkeit. Trinken Sie viel Mineralwasser und Kräutertees und achten Sie darauf, über den Tag verteilt immer regelmäßig etwas zu trinken.
  • Versorgen Sie Ihren Körper mit viel Vitamin C, verzichten Sie dafür aber auf fette Speisen. Schneller gesund und somit auch wieder körperlich aktiv werden Sie, wenn Sie viele frische Zutaten essen, die Ihnen nämlich nicht nur Vitamine, sondern auch viele Mineralstoffe und Spurenelemente liefern.
  • Nach einer überstandenen Grippe sollten Sie den Körper wieder langsam an den Sport gewöhnen, und die Leistung nach und nach steigern, bis Sie Ihren alten Trainingsstand wieder erreicht haben.
  • Dann dürfen Sie auch wieder Ballsport und andere Sportarten ohne Sorgen betreiben.

Kommentare