Foto: Shutterstock.com

Ernährung in der Arbeit - Tipps im stressigen Alltag

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Auch unterwegs oder bei der Arbeit kann man sich gesund ernähren.

Auch wenn es im Alltag und auf der Arbeit oft stressig ist, sollte man auf eine gesunde Mahlzeit achten. Diese können Sie sich ohne Probleme schon am Vorabend zubereiten, und morgens dann fertig machen. So ist das essen frisch und auch gesund, ohne dass Sie dabei viel Zeit brauchen. Das Einzige, was Sie dazu brauchen sind frisches Obst und Gemüse, Vollkornbrötchen, Naturjoghurt, Quark und frische Kräuter nach Geschmack.

  • Vollkornprodukte
  • Obst
  • Gemüse
  • Salate
  • Saft

Ernährung in der Arbeit

  • Um dem Körper ausreichend Energie zu liefern, kaufen Sie vollwertige Lebensmittel wie Vollkornbrot oder Vollkornbrötchen. Beides lässt sich auch bei der Arbeit oder im Büro ohne Probleme verspeisen.
  • Belegen Sie sich die Brote aber nicht wie vielleicht gewohnt mit fetter Wurst, sondern nehmen Sie Putenaufschnitt und frische Zuaten. Bereiten Sie daher Tomatenscheiben und auch Gurkenscheiben vor. Schneiden Sie Salat am Vorabend klein, und bewahren Sie ihn über Nacht in einer kleinen Dose im Kühlschrank auf.
  • Am Morgen müssen Sie dann nur noch das Brot mit den Zuaten belegen, und können es in einer kleinen Plastikodose problemlos in jede Tasche packen. Nehmen Sie zusätzlich noch etwas Rohkost in Form von geschnittenen Möhren und Ähnlichem mit.
  • Zusätzlich können Sie sich auch einen leckeren Salat zubereiten. Nehmen Sie Salat nach Geschmack, geben diesen ebenfalls in eine kleine Plastikdose und geben dann einen gesunden Dressing darüber.
  • Einen gesunden Dressing für den Salat können Sie ganz leicht auch schon am Abend zubereiten. Mischen Sie frische Küchenkräuter unter etwas Naturjoghurt und schmecken das Ganze dann mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft ab.
  • Verzichten Sie auch auf gezuckerte Limonaden oder zu viel Kaffee am Arbeitsplatz. Besser sind Kräutertees oder Säfte, die Sie ebenso trinken können.
  • Falls das nicht möglich ist, dann haben Sie aber mit fertigen Produkten die Möglichkeit, sich relativ gesund und ausgewogen zu ernähren. Ein Döner zum Beispiel enthält mageres Fleisch, frische Zuaten wie Tomaten, Rotkohl, Weißkraut, Guren usw. Auch beim Dressing können Sie auf eine Joghurtsoße ausweichen.
  • Kaufen Sie sich in der Bäckerei keinen süßen Teilchen, sondern nehmen Sie ein Vollkorngebäck mit frischen Früchten als Alternative. Ein frisches Vollkornbrötchen schmeckt aber auch ohne belag einmal sehr gut, und stillt vor allen Dingen auch schnell de Hunger.
  • Wenn Sie dann immer noch zusätzlich etwas frisches Obst dabei haben, wie zum Beispiel einen Apfel oder eine Banane, dann müssen Sie auch beim kleinen Hunger zwischendurch nicht auf ungesundes oder stark gezuckertes Essen ausweichen, sondern können sich vitaminreich und mit vielen Ballaststoffen ernähren.
  • Es gibt aber auch spezielle Lieferservices, die gesunde Mahlzeiten speziell an den Arbeistplatz liefern.

Kommentare