Foto: Shutterstock.com

Erste Hilfe bei Verletzungen/Wundversorgung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Einem selbst oder einem Bekannten geschieht ein kleines Malheur und schon blutet der Finger.

Jeder kennt die Situation: Einem selbst oder einem Bekannten geschieht ein kleines Malheur und schon blutet der Finger. Solche Verletzungen sind alltäglich und sollten von jedermann gemeistert werden können - was aber wenn aus dem kleinen Unfall ein großer wird und plötzlich erste Hilfe zu leisten ist? Wir wollen versuchen dem Leser hiermit eine Hilfe zu geben wie er zu verfahren hat.

Eine Wunde ist in erster Linie nichts weiter als eine Stelle an der die Haut beschädigt oder zerstört wurde. Die natürliche Schutzfunktion ist somit nicht mehr gegeben, Keime und Bakterien können somit in den Blutkreislauf gelangen und großen Schaden anrichten.

  • Vorrangige Aufgabe eines Ersthelfers ist es die Verletzung festzustellen und den Patienten bis zum Eintreffen eines Notarztes zu versorgen. 
  • Oberste Priorität hat die Hygiene, da eine eventuelle Infektion einem geschwächten Körper sehr gefährlich werden kann. 
  • Stoppen eventueller Blutungen ist die zweite wichtige Aufgabe, allerdings sollte Ihnen immer bewusst sein, dass zu großer Übereifer im Zweifel mehr schadet als hilft, verständigen Sie daher immer umgehend einen Rettungswagen.

  • Einweghandschuhe
  • Desinfektionsmittel
  • Verbandsmaterial
  • int. Notrufnummer: 112

  1. Bevor man sich also der Versorgung des Patienten widmet sollte unbedingt sichergestellt sein, dass die eigenen Hände bedeckt sind, vorzugsweise mit Einweghandschuhen. Diese finden Sie in jedem Rettungskasten. Auch Desinfektionsmittel und Verbandsmaterial finden Sie hier.
  2. Erster Schritt sollte es sein die Verwundung zu untersuchen. Ist nur die Haut beschädigt, handelt es sich also um eine oberflächliche Verletzung? Oder ist die Bltung so stark, dass Blutgefäße verletzt sein könnten?
  3. Es ist zu bedenken dass Sie nur im ersten Moment Hilfe leisten können, bis professionelle Hilfe eintrifft, es ist somit unumgänglich einen Rettungswagen zu alarmieren!
  4. Ist die Verletzung nur oberflächlich, so versuchen Sie die Wunde zu säubern (Desinfektionsmittel, notfalls Trinkwasser) und anschließend mit einem Verband zu bedecken um die Schutzfunktion der Haut zu ersetzen.
  5. Blutet die Verletzung stark so muss zuerst die Blutung gestoppt werden. Möglich ist dies durch einen Druckverband, der auf die Wunde gepresst wird und somit den Blutverlust minimiert. Wenn der verletzte Körperteil nur noch höher gelagert wird, so ist die Wahrscheinlichkeit dass die Blutung stoppt, sehr hoch. 
  6. Sollte die Blutung auch jetzt nicht aufhören (möglich bei Verletzung wichtiger Arterien z.B. am Oberschenkel), so ist die Hauptarterie in der Nähe zuzudrücken, um den Blutfluss zu vermindern, die Gefahr dass Nerven absterben ist allerdings bei diesem Verfahren sehr hoch, sodass dieses der letzte Ausweg in einer akuten Notsituation sein sollte!
  7. Ist die Verletzung komplizierter, z.B. durch Fremdkörper in der Wunde, so sollten Sie oberste Vorsicht walten lassen! Kleine Teile können mit Hilfe einer Pinzette (Auch hier auf Desinfektion achten) entfernt werden, alles andere ist besser einem Arzt zu überlassen. 

Kommentare