Foto: Shutterstock.com

Fit und gesund im Winter? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Hier erfährst du, worauf zu achten ist.

Besonders im Winter ist es wichtig, dass man vermehrt auf seine Gesundheit und Fitness achten, da das Risiko krank zu werden, zu dieser Jahreszeit besonders hoch ist. Hier erfährst du, worauf zu achten ist.

Die wichtigsten Faktoren zum Fit bleiben

Gesundheit

Ausgewogene Ernährung

  • Besonders im Winter, wenn die Abwehrkräfte geschwächt sind, ist es wichtig hinreichend Vitamine durch die Nahrung zu sich zu nehmen.
  • Iss viel Obst und frisches Gemüse über den Tag verteilt.
  • Auch Vollkornprodukte, viel Eiweiß (Fleisch und Milch) sowie ausreichende Kohlenhydrate sind besonders wichtig.
  • Neben dem Essen sollte man im Winter auch ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser oder ungesüßten Tee, zu sich nehmen, um die Schleimhäute feucht zu halten.

Hygiene

  • Trotz guter Ernährung kann man sich schnell bei anderen anstecken.
  • Wasch dir wenn du nach Hause kommst gründlich mindestens 20 Sekunden unter fließendem Wasser die Hände.
  • Bei Benutzung von Türklinken oder Ähnlichem solltest du ein Tuch oder einfach deinen Ärmel benutzen.
  • Hände schütteln nach Möglichkeit vermeiden.

Richtiges Lüften

  • Trotz der Kälte, Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus und macht diese so anfälliger für Krankheitserreger.
  • Deshalb muss die Wohnung besonders im Winter morgens und abends gelüftet werden.
  • Die Schlafräume dürfen nicht zu warm sein.

Ausgewogener Schlaf

  • Damit sich der Körper erholen kann, sollte man ausreichend schlafen und zeitig ins Bett gehen.
  • Auch kleine Nickerchen zwischendurch, wenn man sich ausgepowert fühlt, helfen.

Kalt-warm-Dusche

  • Um den Stoffwechsel anzukurbeln und das Immunsystem zu stärken helfen Wechselduschen.
  • Dabei einfach am Ende des Duschvorgangs einige Male mit warmem und danach sehr kaltem Wasser duschen.

Kleidung

  • Oftmals wird die Kälte unterschätzt und man zieht sich nicht warm genug an.
  • Wichtig sind entweder Strumpfhosen oder lange Unterhosen unter der Hose anzuziehen und auch auf ein Unterhemd nicht zu verzichten.
  • Da der Körper die meiste Wärme über die Extremitäten und den Kopf verliert, darf auch auf eine Mütze, auf Handschuhe sowie das richtige Schuhwerk nicht verzichtet werden.

Entspannung

  • Stress macht bewiesenermaßen krank und deshalb ist es wichtig, sich im Winter ausreichend zu entspannen.
  • Das kann man durch ein gemütliches Bad machen oder mit einem Tag auf dem Sofa.

Sport

Laufen

  • Man sollte morgens oder abends eine Runde (ca. 30 Minuten) joggen.
  • Wenn es sehr kalt ist, einfach warm anziehen.
  • Auch langsame Spaziergänge haben eine positive Wirkung auf das Immunsystem.

Fahrrad fahren

  • Am Tag einige Male um den Block fahren oder zur Arbeit/Schule mit dem Fahrrad fahren, hält im Winter fit und stärkt die eigenen Abwehrkräfte.
  • Wichtig dabei ist, die Nase und den Mund mit einem Schal zu schützen, um nicht zu viel kalte Luft einzuatmen.

Aerobic

  • Auch innerhalb der 4 Wände lässt sich Sport treiben, wenn es draußen zu kalt ist.
  • Dabei einfach einige Übungen für den Bauch, den Rücken, Arme, Beine etc. machen.

Kommentare