Foto: Shutterstock.com

Geschwollene Füße im Sommer? - Schnelle Abhilfe

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Geschwollene Füße - was dagegen unternommen werden kann.

Viele Menschen leiden unter geschwollene Füße. Wer tagsüber bei der Arbeit viel sitzen oder stehen muss, geht am Abend mit geschwollenen Füßen nach Hause. Die Schuhe engen plötzlich ein und zeichnen sich ab. Schwellungen können sich bis zu den Knöcheln ausweiten. Wasser hat sich tagsüber in den Füßen angesammelt und lassen Füße anschwellen. Besonders im warmen Sommer schwellen Füße durch Wassransammlung schnell an. Einige Hausmittel können bei geschwollenen Füßen Abhilfe schaffen.

  • Sollten Krampfadern die Ursache geschwollener Füße sein, unbedingt einen Arzt aufsuchen.
  • Geschwollene Füße brauchen vor allem eines: Ruhe! Füße schonen und auf Leistungssport vorrübergehend verzichten. Was allerdings förderlich ist, ist moderate Bewegung. Radfahren, Spazieren gehen oder leichtes Joggen sind absolut okay.

Diese Mittel helfen bei geschwollenen Füßen

  • Schuhe ausziehen und Füße hochlegen.  
  • Viel Bewegung, um den Rückstrom des Blutes anzuregen. Wenn möglich, Pausen bei der Arbeit zu einem kleinen Spaziergang nutzen. 
  • Wenn möglich, einmal am Tag Treppen steigen.
  • Radfahren, Walken oder joggen, um Bein- und Wadenmuskeln zu fördern. 
  • Abends Füße mit Kampfer einreiben und gut massieren.
  • Fußwickel: je 50 g die Blüten von Holunder und Linde. Beides in einen Liter Wasser kochen. Erkalten lassen und Tücher in der Flüssigkeit tränken, Füße damit umwickeln. Legen Sie die Füße anschließend etwas erhöht.  
  • Strümpfe, die einschnüren vermeiden. 
  • Füße mit kaltem Wasser abduschen.
  • Wassertreten in der Badewanne. Das Wasser sollte dabei bis zu den Knien reichen und mit den Füßen abwechselnd auf und ab treten. Füße danach nicht abtrocknen.  
  • Vermeiden Sie, beim Sitzen die Füße übereinanderzuschlagen.
  • Viel barfuß laufen.
  • Keine zu engen Schuhe tragen.
  • Für einige Minuten Füße hochlegen und Zehen ausstrecken und wieder ranziehen.
  • Einige Minuten auf den Zehenspitzen wippen. Diese Übung kann schnell überall gemacht werden. 
  • Viel Gemüse und Obst essen.
  • Harntreibenden Tee trinken. 

Kommentare