Foto: Shutterstock.com

Gesund altern? – Das sollte man beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Natürlich hilft ein Ausdauersport wie Nordic Walking oder das Fahren mit dem Rad dabei den Blutdruck

Mit Sport und Bewegung lassen sich nicht nur viele Beschwerden lindern, sondern es hilft Senioren auch gesund zu bleiben und gesund zu altern. Es muss ja nicht gleich Hochleistungssport sein, ein täglicher Spaziergang von einer Stunde reicht vollkommen aus. Natürlich hilft ein Ausdauersport wie Nordic Walking oder das Fahren mit dem Rad dabei den Blutdruck zu regulieren.

Hilfreiche Tipps zum gesunden Altern

Gesund altern wollen alle, damit Dir das gelingt gibt es fünf wichtige Punkte:

  • Der regelmäßige Besuch im Schwimmbad sorgt für ein Training des ganzen Körpers und kann auch von Gehbehinderten gut absolviert werden. Mein Tipp lautet mit regelmäßiger Bewegung verbrauchst Du 2000 Kalorien zusätzlich pro Woche und verhinderst eine Gewichtszunahme im Alter. 
  • Ein weiterer Vorteil von Sport liegt darin, dass er für bessere Stimmung sorgt. Dadurch dass Du mit einer Gruppe trainierst, lernst Du neue Leute kennen und hast regelmäßige Kontakte. Gerade im Winter ist dies wichtig, da älteren Menschen zuhause schnell die Decke auf den Kopf fallen kann.
  • Gesund altern bedeutet die richtige Sportart bei Gelenkproblemen auszuwählen. Durch regelmäßige Gymnastik oder durch Gerätetraining werden die Gelenke "geschmiert" und Du bleibst beweglich. Es ist wichtig mit einem gut ausgebildeten Trainer ein Fitness-Programm auszuarbeiten. So kann es nicht zu falschem Training kommen, dies würde bei Schmerzpatienten mehr schaden als nützen. 
  • Gesund altern bedeutet ebenso eine gute, ausgewogene Ernährung mit viel Eiweiß. Die meisten Menschen essen ab dem fünfzigsten Lebensjahr zu wenig Eiweiß und sind damit mit Proteinen unterversorgt. Als Richtwert kann man etwa 1 Gramm Protein für ein Kilogramm Körpergewicht rechnen. So beugst Du dem gefürchteten Abbau der Muskelmasse im Alter am besten vor. 
  • Gesund altern heißt auch: Obst und Gemüse für den Stoffwechsel in ausreichender Menge.
  • Neben dem Eiweiß ist die Vitaminzufuhr und bestimmte Nährstoffe und Mineralien wie Kalzium für Senioren ganz wichtig. 
  • Mit der mediterranen Küche mit Pilzen, Kalbfleisch,Fisch und Eiern und ausreichend Sonne kann nichts mehr schief gehen. So kann das wichtige Vitamin D im Körper gebildet werden. 
  • Dazu sollte noch ein ausreichendes tägliches Pensum an Bewegung kommen und die gefürchtete Osteoporose bei Frauen wird ausbleiben. 
  • Darüber hinaus sorgen die Muskeln für einen Schutz der Knochen bei Stürzen. Ein trainierter älterer Mensch verletzt sich längst nicht so schnell wie ein Coach-Potato. 

Kommentare