Foto: Shutterstock.com

Gesunde Inhaltsstoffe und Wirkung von rotem Traubensaft

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Traubensaft - Die "flüssige Traube" gilt heute, bei den Deutschen, als eines der beliebtesten Durstlöscher vor Apfel-, Orangen- und Multivitaminsaft.

"Warum wird aus dem roten Traubensaft Wein?" - Diese Frage stellten sich bereits die alten Römer vergeblich, um den vermeintlich gesunden Traubensaft zu konservieren und nicht dem Gärungsprozess zu überlassen. Louis Pasteur (1822 - 1895) erkannte, dass der Traubenmost durch kurzes Erhitzen (ca. 80 °C), also durch Pasteurisation, haltbar gemacht werden konnte. Die "flüssige Traube" gilt heute, bei den Deutschen, als eines der beliebtesten Durstlöscher vor Apfel-, Orangen- und Multivitaminsaft.

 

Inhaltsstoffe und Wirkung

  • Der Brennwert pro 100ml beträgt 65 - 70kcal
  • Zucker bzw. Kohlenhydrate finden wir in einem Traubensaft zu 15 - 18g/100ml.  Damit ist auch im Hinblick auf den Brennwert, der Traubensaft als kalorienreich zu bewerten. Insbesondere Sportler nutzen den wertvollen Saft, um Ihre Energiespeicher wieder aufzufüllen, da der enthaltene Frucht- bzw. Traubenzucker schnell ins Blut aufgenommen wird (u.a. auch bei chronischem Eisenmangel).
  • Mineralstoffe: Neben Kalium, Magnesium, Calcium und Natrium finden wir nennenswerte Mengen an Eisen (s.o.)
  • Vitamine: Im Traubensaft, wie auch in der Traubenbeere, finden wir etwa 20 - 50mg/l Vitamin C (Ascorbinsäure) und 0,2 - 0,5mg/l Vitamin B (Thiamin).
  • Polyphenole: Roter Traubensaft enthält etwa 0,1 - 2,5g/l natürliche Gerbstoffe und Farbstoffe (u.a. Flavonoide), die eine ganze Reihe an positiven Eigenschaften mit sich bringen: Antioxidative Eigenschaften und Schutz vor freien Radikalen (hoch konzentriert in Schale und Kern)
  • Stärkung des Immunsystems
  • Senkung des ungünstigen LDL-Cholesterins/Schutz vor Arteriosklerose
  • Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen (erforscht bei einem täglichen Konsum von 0,25 - 0,33ml rotem Traubensaft über mindestens 2 Wochen)
  • Resveratrol: möglicherweise krebsvorbeugend und entzündungshemmend (Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen), da bisher fast nur Tierstudien vorliegen. Übrigens liegt die Menge des Resveratrols deutlich unter der von Wein (2 - 12mg/l).

Besondere Wirkungen

  • Die hervorragenden gesunden Eigenschaften des Traubensafts lassen zurecht vermuten, dass noch weitere positive Effekte des "Wundersaftes" vorliegen:
  • Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes
  • Blutreinigende Wirkung (u.a. eingesetzt bei Venenerkrankungen bzw. Durchblutungsstörungen)
  • Anti-Aging-Effekt 
  • Reduzierung der Erkrankungswahrscheinlichkeit an Alzheimer

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare