Foto: Shutterstock.com

Grippewelle stoppen: Wie kann man ihr vorbeugen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Hat es Sie diesen Herbst auch schon erwischt? Oder bangt Ihnen bereits vor dem Wintereinbruch wegen der drohenden Grippegefahr?

Hat es Sie diesen Herbst auch schon erwischt? Oder bangt Ihnen bereits vor dem Wintereinbruch, weil Sie befürchten an einem grippalen Infekt oder der Grippe erkranken zu können?

Wie übertragen sich die Grippe- Viren?

  • Die meisten Viren werden via Tröpfcheninfektion übertragen. Nur einige sehr wenige übertragen sich bereits zwischen zwei Menschen im Gespräch, ohne, dass diese direkten Kontakt miteinander haben. Um eine Grippewelle zu stoppen muss man folgendes wissen:
  • Niest ein Mensch, hustet und hält sich dabei die Hand vor den Mund oder schnäuzt sich die Nase gelangen seine Viren auf seine Hände. Nun sitzt dieser Mensch vielleicht im Büro und schüttelt Kollegen die Hand, oder öffnet Türen und berührt andere Gemeinschaftsgegenstände. Kommt nun ein Kollege und berührt diese Gegenstände ebenfalls gelangen die Viren auch auf seine Hände. Die Viren halten sich sogar stundenlang auf Oberflächen. Nun muss er nur noch seine Nase kratzen oder sich am Mund berühren und schon sind die Viren direkt in seinen Körper gelangt.

Wie kann man eine Grippewelle stoppen?

  • Um den oben geschilderten Fall zu vermeiden, gibt es erst einmal einige empfohlene Verhaltensregeln für einen bereits Erkrankten: Am wichtigsten ist die Tatsache, dass die Virendichte innerhalb der ersten Tage der Erkrankung am größten ist. Es wird deshalb dringend empfohlen, dass der Erkrankte sich krankschreiben lässt und den Kontakt mit Mitmenschen meidet, um eine Grippewelle zu stoppen. 
  • Auch wenn er dann wieder zur Arbeit, Schule o.ä. geht gibt es Einiges zu beachten: Wenn man niest, hustet, sich die Nase schnäuzt oder aus anderen Gründen an die Schleimhäute fasst, sollte man direkt danach die Hände waschen, um die Viren abzuspülen. Ein Taschentuch gehört im Übrigen nur einmal benutzt und dann in den Müll geworfen.
  • Für die Mitmenschen des Erkrankten gelten ähnliche Regeln: Nach Möglichkeit den Kontakt von Händen und Schleimhaut vermeiden und sich möglichst oft die Hände waschen. Ein Desinfizieren ist im Übrigen nicht unbedingt notwendig, es reicht sich gründlich die Hände zu waschen.

Weitere Methoden die Grippewelle zu stoppen

  • Neben der eigenen Vorbeugung durch richtiges Verhalten empfiehlt sich für besonders anfällige Menschen eine Grippeschutzimpfung. Dazu zählen Menschen mit schwachem Immunsystem wie besonders junge Kinder oder ältere Menschen, aber auch Menschen, die täglich im direkten Kontakt zu Erkrankten stehen, wie beispielsweise im medizinischen Bereich. Nähere Informationen hierzu und eventuelle Risiken kann jeder bei seinem behandelnden Arzt erfragen.

Zusammenfassung

  • regelmäßig und gründlich Hände waschen
  • direkten Kontakt, z.B. Händeschütteln zu Erkrankten vermeiden
  • Kontakt von Händen und Schleimhäuten vermeiden
  • bei Erkrankung die ersten Tage unbedingt zu Hause bleiben
  • als Risikopatient eine Grippeschutzimpfung machen lassen
  • Sie sehen, bereits mit wenigen Verhaltensregeln lässt sich eine Grippewelle stoppen und auch die kalte Jahreszeit ohne Angst vor einer Ansteckung verbringen.

Kommentare