Foto: Shutterstock.com

Hals Verspannung lösen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Der Bereich von Hals und Nacken ist sehr anfällig für Verspannungen...
Durch Stress, Kälte oder falsche Bewegungen verspannt sich die Muskulatur, was schnell schmerzhaft werden kann.

Tipps&Tricks zur Entspannung

  • Wenn der Nacken und deren Muskulatur verspannt ist und man Schmerzen hat, hilft es oft schon, wenn man Wärme drauf packt.
  • Wärmflaschen, Körnerkissen oder Heizdecken bewirken oftmals schon wahre Wunder.
  • Auch ein Bad mit warmen Wasser kann Dir hierbei helfen, die Muskulatur zu lockern und zu entspannen.
  • Bestimmte Dehnungstechniken entspannen die Muskulatur ebenfalls.
  • Hierbei legst du den Kopf zu einer Seite und ziehst mit dem Arm der anderen Seite an dem Nacken in Richtung Boden.
  • Diese Stellung wird ungefähr 20 bis 30 Sekunden gehalten, dann wechselt man die Seiten.
  • Sind die Verspannungen besonders stark und schmerzhaft gibt es auch spezielle Salben gegen die Schmerzen oder die Verspannungen.
  • Wärmesalben oder Wärmepflaster sind ebenfalls besonders angenehm und lockern die Verspannungen.
  • Treten die Verspannungen öfter auf, solltest du in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, der dir dann entweder ein Medikament oder auch Massagen verschreiben kann.

Verspannungen kann man vorbeugen

  • Um möglichst wenig Probleme mit Verspannungen im Hals und Nacken zu haben, ist es wichtig, dass man sich ausreichend bewegt und Stress möglichst gut aus dem Weg geht. Bestimmte Sportarten wie Pilates oder Yoga helfen hierbei.
  • Sitzt man berufsbedingt viele Stunden am Tag, sollte man immer mal wieder aufstehen und den Körper dehnen und strecken.
  • Wer es mag, kann sich auch hin und wieder eine entspannende Massage gönnen, bei der der gesamte Körper gelockert wird.
  • Macht man dies regelmößig, haben Verspannungen oft erst gar keine Chance.

Kommentare