Foto: Shutterstock.com

Hausmittel bei Magen-Darm-Grippe? - Diese helfen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
An einer Magen-Darm-Grippe zu erkranken gehört zu den unangenehmsten Dingen...

An einer Magen-Darm-Grippe zu erkranken gehört zu den unangenehmsten Dingen, die dir das Jahr über passieren können. Gerade in der Winterzeit ist die Ansteckungsgefahr sehr groß und schnell hast du einen Virus eingefangen. Die Symptome sind Magen- und Darmschmerzen, Erbrechen und Durchfall. In manchen Fällen kommt auch Fieber und Kopfschmerzen mit hinzu.

  • Da die Gefahr groß ist, dass dein Körper bei einer Magen-Darm-Grippe austrocknet, solltest du darauf achten ausreichend zu trinken, um die verloren gegangenen Vitamine und Salze wieder zu ersetzen.
  • Deshalb trink am Besten folgende magenschonende Teesorten wie: Schwarzer Tee mit Zitrone, Ingwer-, Anis-, Kümmel- oder Fencheltee. Auch alte Hausmittel wie Salzstangen und Cola bewähren sich immer wieder in der Erkrankungsphase.
  • Ebenso ist stark verdünnter Orangensaft mit etwas Salz zu empfehlen. (siehe Rezept unten)

Rezept der Weltgesundheitsorganisation:

  • 1 Teelöffel Biocarbonat
  • 4 Teelöffel Zucker
  • 1 3/4 Teelöffel Salz
  • 1 Glas Orangensaft
  • zusammen mit 1 Liter Wasser vermischen und in kleinen Schlückchen trinken.

Vorgehensweise bei Magen Darm Grippe

  1. Oder versuch es doch mal mit einem Teller Hühnerbrühe. Diese wirkt entzündungshemmend und tötet Keime im Bauchtrakt ab. Du kannst die Brühe auch mit Zwiebeln, Knoblauch oder Brokkoli geschmacklich anreichern.
  2. Wichtig ist es in der Erkrankungsphase auf Genussmittel, vor allem auf Kaffee, Zucker und Alkohol zu verzichten. Ansonsten kann sich die Magen-Darm-Grippe noch weiter in die Länge ziehen.
  3. Da du während dieser Grippe sowieso wenig Hunger haben wirst, fällt es dir vielleicht leichter eine schonende Kost zu dir zu nehmen. Erlaubt sind Zwieback, geriebene Äpfel, geraspelte Möhren und ein selbst hergestellter Kartoffelbrei. Das Fett dazu lässt du besser weg, da dies deinem Körper in dieser Zeit nicht gut bekommt.
  4. Wenn du starke Bauchschmerzen hast, lege dir doch eine heiße Wärmflasche oder ein heißes Dinkel- oder Kirschkernkissen auf den Bauch. So werden die Schmerzen erträglich und du kannst besser entspannen.
  5. Bleib während der Grippeerkrankung am Besten zu Hause. 
  6. Dann steckst du niemand damit an und wirst auch schneller wieder fit für den Alltag.

Kommentare