Foto: Shutterstock.com

Hausmittel gegen Allergie? - Diese gibt es

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Immer mehr Menschen leiden unter Allergien wie Ausschlag oder Juckreiz.

Im Laufe der letzten Jahre nehmen Allergien immer mehr zu. Dabei kann es zu verschiedenen Symptomen kommen, die sich unterschiedlich stark auswirken können. Bei einer Allergie ist es daher wichtig, sofort zu handeln. Oft reichen einfache Hausmittel aus, wenn diese konsequent über einen längeren Zeitraum genutzt werden.

  • Naturjoghurt
  • Backpulver
  • Essig
  • Lavendel
  • Koriander
  • Olivenöl
  • Kalzium

Ein paar Hausmittel auf einen Blick

Juckende und trockene Haut als Folge der Allergie

  • Probleme der Haut sind häufige Begleitsymptome einer Allergie. Hier können Sie verschiedene Hausmittel versuchen, und diese auch miteinander kombinieren, um das beste Ergebnis zu bekommen.
  • Um den Juckreiz zu stillen, können Sie sich ein Vollbad einlaufen lassen. Verzichten Sie aber auf normale Badezusätze, und nehmen Sie stattdessen zwei bis drei Beutel Backpulver, die Sie in das Badewasser geben.
  • Danach können Sie die Haut mit etwas Mandelöl oder Lavendelöl einreiben, um so die Feuchtigkeit länger zu halten. Auch ein Bad in Olivenöl kann helfen, wenn die Haut nicht nur juckt, sondern zudem auch noch sehr trocken und schuppig ist.

Allergische Reaktionen bei Insektenstichen

  • Wenn nach einem Mückenstich die Stelle dick wird, dann sollten Sie diese sofort kühlen. Lassen Sie viel kaltes Wasser darüber laufen, und machen Sie sich anschließend einen Essigumschlag. Dazu machen Sie ein Küchenhandtuch oder etwas Küchenkrepp mit Obstessig nass, und legen es auf die Stichstelle.
  • Besorgen Sie sich aus der Apotheke Kalzium. Dieses bekommen Sie als Trinkampullen in flüssiger Form. Wenn Sie gestochen wurden, denn trinken Sie zwei bis drei dieser Ampullen. Kalzium zeigt schnell Wirkung und kann sogar einem Schock vorbeugen.

Pollenallergie – tränende Augen und Nasenausfluss

  • Um den Körper im Allgemeinen gegen die Allergie und ihre Symptome zu stärken, können Sie Naturjoghurt verwenden. Die im Joghurt enthaltenen natürlichen Bakterien stärken das Immunsystem und regen die Produktion von Interferon an. Um diese Wirkung zu erzielen, sollten Sie jeden Tag mindestens einen halben Liter Naturjoghurt essen.
  • Ebenfalls enthält die Brennnessel Stoffe, mit denen sich Histamin blockieren lässt. Sie können getrocknete Brennnessel in der Apotheke kaufen, und sich daraus einen Tee zubereiten. Ebenso ist es möglich, Brennnessel in Form von Globoli einzunehmen, und der Pollenallergie so vorzubeugen.
  • Koriander hat eine ähnliche Wirkung, und kann in Form von Saft morgens und abends eingenommen werden. Sie bekommen den Koriandersaft in der Apotheke zu kaufen. Wenn möglich dann sollten Sie auch viel frischen Koriander beim Kochen verwenden, und den Körper so regelmäßig mit diesem Wirkstoff versorgen.
  • Wenn Sie wissen, oder die Vermutung haben, dass Sie an einer Allergie leiden, dann sollten Sie schnell handeln. Führen Sie ein Allergie-Tagebuch. Dort tragen Sie nach Datum sortiert alle Symptome ein, und notieren sich ebenfalls, in welchem Zusammenhang diese aufgetreten sind.

 

Kommentare