Foto: Shutterstock.com

Hausmittel gegen Bauchschmerzen - Was kann man tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Bauchschmerzen sind keine Seltenheit und können viele Gründe haben.

Bauchschmerzen sind keine Seltenheit und können viele Gründe haben. Wenn du nicht zum Arzt kannst, kannst du dennoch beruhigt sein, weil du die Schmerzen auch mit einigen Hausmitteln kurieren kannst. Hier hast du eine Auswahl.

  • Bei Bauchschmerzen sollten wenige Gewürze und auf keinen Fall etwas Scharfes gegessen werden, um den Bauch nicht weiter zu reizen.
  • Damit sich der Körper erholen kann, ist es wichtig, viel zu schlafen.
  • Ebenfalls sollte auf Alkohol, Kaffee und Zigaretten verzichtet werden.

  • Bullrich Salz / Kaisers Natron
  • Frischen Inger
  • Frische Salbeiblätter

Für die Suppe

  • 1 Hähnchenschenkel
  • 1 Karotte
  • Vollkorn-Nudeln
  • Frischen Koriander
  • Erbsen

Hausmittel gegen Bauchschmerzen

Hausmittel Nr. 1 - Bullrich Salz / Kaisers Natron

  • Gib 1 TL von Bullrich Salz oder Natron in ein Glas Wasser, verrühr es gut und trink es auf einen Ruck aus.
  • Die Produkte helfen dabei die Säure im Bauch bzw. im Magen zu neutralisieren.

Hausmittel Nr. 2 - Warm-Kompresse

  • Manchmal hilft es bereits, wenn der Bauch durch Wärme einfach etwas beruhigt wird.
  • Dafür kannst du entweder eine Wärmeflasche nehmen oder du wärmst etwas Anderes aus Baumwolle, wie ein T-Shirt oder sogar eine Socke in der Mikrowelle auf.
  • Diese legst du dann auf den Bauch und wechselst sie, sobald sie kalt ist.

Hausmittel Nr. 3 - Warmes Wasser

  • Abhängig davon, was die Bauchschmerzen auslöst, hilft es, dieses etwas zu säubern und zu leeren.
  • Versuch innerhalb 1 Stunde mindestens 3 Liter lauwarmes Wasser zu trinken.
  • Dadurch wirst du öfters auf die Toilette müssen und scheidest dabei auch Bakterien aus.

Hausmittel Nr. 4 - Ingwer-Tee

  • Nimm 1 kleines Stück Ingwer und schneid dieses in kleine Stücke.
  • Danach legst du diese in ein Glas und füllst es bis zum Rand mit kochendem Wasser.
  • Nach 5 Minuten entnimmst du entweder den Inger oder gibst den Tee furch ein Sieb.
  • Misch nun noch 2 frische Salbeiblätter unter (können mitgegessen werden).
  • 2 Gläser am Tag trinken.

Hausmittel Nr. 5 - Massage

  • Man kann dafür Creme verwenden, ist jedoch nicht zwingend notwendig.
  • Man beginnt oberhalb des Bauches mit kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn.
  • Wichtig dabei ist, dass Druck auf den Bauch ausgeübt wird.
  • Von oben massiert man dann weiter nach unten und beginnt danach wieder von oben.

Hausmittel Nr. 6 - Suppe

  • Eine weitere gute Möglichkeit, um den Bauch zu beruhigen, ist eine selbst gekochte Suppe.
  • Diese sollte reich an Ballaststoffen sein und viel Flüssigkeit haben (also kein Brei).
  • Einfach zunächst 1 Hähnchenschenkel in 1,5 L Wasser kochen, bis das Fleisch ganz weich ist.
  • Dies dann vom Knochen entfernen und zusammen mit 1 klein geschnittene Karotte, 1 Tasse Vollkorn-Nudeln (am besten klein gebrochene Spaghettis), etwas frischen Koriander und Erbsen in den Topf geben.
  • So lange kochen, bis alles weich ist, eventuell Wasser hinzugeben.

Kommentare