Foto: Shutterstock.com

Hausmittel gegen Fieber? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Wer krank ist, hat manchmal auch Fieber. Fieber ist kein angenehmer Zustand und schwächt...

Wer krank ist, hat manchmal auch Fieber. Fieber ist kein angenehmer Zustand und schwächt den gesamten Körper. Ab einer Körpertemperatur von 38 Grad hast du Fieber und solltest etwas dagegen tun. Es muss ja nicht immer gleich ein Zäpfchen sein, das aus reiner Chemie besteht. Es gibt eine Menge guter Hausmittel gegen Fieber.

Das können Sie tun!

  • Kalte Wadenwickel sind ein sehr bekanntes Hausmittel, um schonend und angenehm Fieber zu senken. Am besten nimmst du ein paar Handtücher aus der Küche, machst sie nass und wickelst sie um deine Unterschenkel.
  • Ein trockenes Handtuch legst du über deine Wadenwickel, damit nicht alles um dich herum nass wird. Nach 20 Minuten löst du die Handtücher wieder. Schon nach kurzer Zeit solltest du mit diesem Hausmittel gegen Fieber eine spürbare Linderung fühlen.
  • Möchtest du lieber etwas gegen das Fieber machen, was auch noch gut schmeckt, trinkst du viel Himbeersaft. Am besten nimmst du Himbeersaft und Wadenwickel zusammen. Nicht jeder Körper weiß, dass auch Himbeersaft ein altes Hausmittel gegen Fieber ist. 
  • Schwitzen muss der Körper, damit die Infektion im wahrsten Sinne des Wortes aus deinem Körper ausgeschwitzt wird. Hier wirken Kräutertees wahre Wunder. Du trinkst sie direkt vor der Nachtruhe, damit dein Körper über Nacht gut schwitzen kann. Tees aus Kamille, Thymian oder Holunderblüten bekämpfen das Fieber ziemlich erfolgreich.
  • Ein ganz besonderes Hausmittel gegen Fieber ist ein Essigstrumpf. Lege deine Baumwollstrümpfe in einer Mischung aus Essig und Wasser ein und trage diese Strümpfe mindestens eine Stunde lang. Das machst du jeden Tag drei Mal. Es fühlt sich zwar etwas komisch an, senkt und lindert aber die Fieberschübe.
  • Eins ist bei Fieber besonders wichtig: Dein Körper braucht Ruhe und nochmals Ruhe.

Kommentare