Foto: Shutterstock.com

Hausmittell gegen Blähbauch - Was hilft wirklich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Auf blähende Lebensmittel sollte großteils verzichtet werden.

Blähungen können verschiede Ursachen haben.

  • Zum einen eine Falsche Ernährung bzw. eine schlechte nicht ausgewogene Ernährung.
  • Natürlich: der Verzehr von blähenden Lebensmitteln.
  • Aber auch Stress Hektik und Unwohlbefinden können ausschlaggebend sein.
  • Normalerweise, ist eine geringe Menge, von Gasen (Blähungen) ganz normal diese, werden von den natürlichen im Darm produziert.
  • Sollte man trotzdem, unter starken Blähungen leiden, gibt es verschiedene rezeptfreie Mittel in der Apotheke. Diese Mittel bewirken, krampflösend oder verdauungsfördernd.
  • Viele Menschen können, Eiweiße oder Kohlenhydrate nicht richtig verdauen. Grund dafür ist das fehlende Verdauungsenzym.
  • Zur eigenen Sicherheit sollte man sich ärztlich untersuchen lassen, um eventuelle Erkrankungen auszuschließen.

  1. Auf blähende Lebensmittel verzichten Hülsenfrüchte, frische Backwaren, kohlensäurehaltige Getränke.
  2. Es könnte auch eine Unverträglichkeit vorliegen Gluten, Weizen Laktose.
  3. Aber auch Heilpflanzen können die Ursache sein, Kamille, Kümmel.
  4. Eine einfache Erklärung kann auch sein, während des Essens Luft mit zu schlucken.
  5. In den meisten Fällen sind Blähungen aber harmlos und schnell weg zu bekommen.

 

Kommentare