Foto: Shutterstock.com

Hautausschlag bekämpfen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Hautausschläge können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Diese reichen von Allergien über Viruserkrankungen bis hin zu Reizungen durch Chemikalien...

Hautausschläge können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Diese reichen von Allergien über Viruserkrankungen bis hin zu Reizungen durch Chemikalien oder Reaktionen auf Medikamente. Um wirksam einen Hautausschlag bekämpfen zu können, kommt es vor allem auf die Kenntnis der Ursache an. 

Bitte beachten

Hautausschlag bekämpfen:

  • äußere Behandlung: Kühlung, Salben, Lotion, Cremes, Hausmittel
  • ärztliche Diagnose: Ursache, Behandlung der Ursache

Vermeiden:

  • Seifen
  • Warmes, heißes Wasser
  • Kosmetische Produkte
  • Enge und warme Bedeckung des Ausschlags (Kleidung, Verbände …)
  • Direkte Sonneneinstrahlung
  • Chlorwasser

Verhalten beim Hautausschlag

  • Bei juckenden Hautausschlägen kann als erste Maßnahme eine Salbe, Lotion oder ein Gel verwendet werden, das den Juckreiz lindert. Kratzen und Reiben führt zur Verschlimmerung bis hin zu Hautblutungen. Ist die Ursache des Ausschlags bekannt (Allergie, Chemikalien, Insektenstiche, Grasmilben …) reicht in der Regel die Ausschaltung der Ursache und/oder die äußere Behandlung. Beim Umgang mit Chemikalien, die zu Hautreizungen führen können, sollten Schutzhandschuhe, beziehungsweise weitere Schutzkleidung getragen werden. Bei einer bekannten Allergie reicht die Vermeidung der auslösenden Stoffe. Insektenstiche können äußerlich behandelt und durch Insektenschutz und schützende Kleidung vermieden werden. Im Zuge eines Infekts ist der Infekt zu behandeln, und ein begleitender Hautausschlag bekämpfen lässt sich durch beruhigende Cremes und kühlende Gels oder Salben lindern. Wirksame Mittel, um einen solchen Hautausschlag zu bekämpfen können Apotheker empfehlen.

Ärztliche Behandlung

  • Unbedingt in eine ärztliche Behandlung gehören Hautausschläge, die brennen, schmerzen, sich schnell ausbreiten, von Fieber und anderen Krankheitszeichen begleitet werden, stark juckende Ausschläge, die nicht verschwinden oder ständig wiederkehren, Hautausschläge, die mit Haarausfall einhergehen, Hautausschläge mit starken Schwellungen, offene Hautausschläge. 

Hausmittel

  • Bewährte Hausmittel, um einen harmlosen, kurzzeitigen Hautausschlag zu bekämpfen sind beispielsweise Heilerde, Meersalzlösung 2 %, in Wasser gelöste Weizenkleie, Kühlpackungen, 1:1 Obstessig-Wasser. 

Weiterführende Links:

Kommentare