Foto: Shutterstock.com

Heilmittel gegen Schwellungen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Es kann schnell passieren, man stoßt sich, fällt hin etc. Resultat ist oftmals eine Schwellung.

Es kann schnell passieren, man stoßt sich, fällt hin etc. Resultat ist oftmals eine Schwellung. Hier findest du heraus, wie du dich in einem solchen Fall verhältst.

  • Durch die wechselnden Heiß-kalt-Kompressen wirkt die Kälte, damit die Schwellung zurückgeht und die Wärme dafür, dass sich der Körper an dieser Stelle beruhigt.
  • Wichtig ist, dass du den Bereich um die Schwellung offen legst. Versuch die Schwellung nicht zu verdecken.
  • Kannst du das Ausmas der Verletzung und der entstandenen Schwellung nicht einschätzen, ist es besser, wenn du bei deinem Hausarzt anrufst, da kann dir bereits am Telefon gesagt werden, ob du kommen musst.

  • Kalte - und warme Kompressen
  • Entzündungshemmende Medikamente oder - Salben.

  1. Du solltest den Teil deines Körper an dem die Schwellung ist, nach Möglichkeit nicht benutzen.
  2. Leg dich hin und ruh dich aus, da die Schwellung durch Anstrengung schlimmer wird.
  3. Du solltest, wenn es an den Armen oder Beinen ist, diese ab und zu kreisen, um die Blutzirkulation anzuregen.
  4. Nach Möglichkeit, solltest du die Schwellung abwechseln mit einer kalten und dann mit einer warmen Kompresse behandeln. Dafür kannst du bei der Kaltkompresse etwas in einem Handtuch eingewickeltes Eis nehmen und bei der warmen, eine Ecke oder das komplette Handtuch mit Wasser erwärmen. Wechsel die Kompressen in einem 30-Minuten-Intervall.
  5. Du kannst auch entzündungshemmende Medikamente nehmen, oder eine Salbe auf die betroffene Stelle schmieren. 
  6. Trink viel Flüssigkeit. Am besten Wasser oder Tee.
  7. Geht die Schwellung nach einigen Tagen nicht weg, oder verschlimmert sie sich, geh zum Arzt.

Kommentare