Foto: Shutterstock.com

Hier einige Geheimtipps gegen Stress und Hektik

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Kurze Entspannung zwischendurch und mehr.

Im Alltag sind Stress und Hektik häufig selbstverständliche Begleiter, die die Psyche angreifen können. Wer es schafft, diese negativen Einflüsse so weit wie möglich von sich fernzuhalten, findet automatisch zu mehr Harmonie, Zufriedenheit und Gelassenheit. Der erste Schritt ist, sich über Störfaktoren bewusst zu werden und sie möglichst zu vermeiden. Dabei können ein paar Geheimtipps zu einem stressfreien Leben verhelfen.

Kurze Entspannung zwischendurch macht wieder fit

Im Job herrscht heute oft genauso viel Hektik, wie im Privatleben, in dem möglichst viel untergebracht werden soll. Deshalb ist es wichtig, zwischendurch immer wieder etwas Ruhe zu finden, damit die nötige Balance hergestellt wird. Im Berufsleben sollte generell überlegt werden, ob bestimmte Grenzen eingefordert werden können. Dazu sollten Mittagspausen eingehalten und möglichst gut genutzt werden. Ein kleiner Spaziergang ist beispielsweise sinnvoller, als vor dem Bildschirm zu verharren und dort schnell seine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Wer sich reckt und streckt, tut außerdem etwas gegen Rücken- und Nackenschmerzen, die häufig stressbedingt auftreten. Um nach Feierabend alle Hektik auszuschalten, sollte dies zu bestimmten Uhrzeiten auch mit dem Handy getan werden. Denn der Klingelton oder auch nur der Gedanke an mögliche Telefonate können einen ruhigen Abend mehr beeinträchtigen, als angenommen.

 

Geheimtipps für Erholung im Alltag

Um dem Stress im Alltag zu entkommen, ist eine Kurzreise über das Wochenende die wohl beste Methode. Jedoch ist es auch mit einfachen Mitteln möglich, sich selbst etwas Urlaub zu verordnen. Wer eine Sauna oder Therme in der Nähe hat, kann dort einen schönen Wellnesstag verbringen, der sowohl auf den Körper als auch die Seele wohltuend wirkt. Ein gemütlicher Bademantel und die passende, entspannende Lektüre sollten dabei auf jeden Fall mitgenommen werden. Übrigens kann Wellness, die entspannt und beruhigt, auch im eigenen Badezimmer praktiziert werden. Mit ruhiger Musik, guten Düften und einer brennenden Kerze, wird das Bad zum ganz persönlichen Wohlfühlort. Eine intensive Körperpflege samt Maniküre, Peeling und Lieblingscreme trägt dazu bei, dass der alltägliche Stress abfällt. Nach dem Bad geht es in den gemütlichen Schlafanzug und dann mit einem guten Buch unter die Decke. Bis am Morgen wieder der Wecker klingelt, können die Stunden noch so gut wie möglich ausgekostet werden.

 

Aktiv gegen Hektik angehen

Yoga ist wohl die beste Sportart gegen stressbedingte Beschwerden. Aber auch andere sanfte Sportarten tragen dazu bei, dass sich nach der Aktivität die Muskeln umso mehr entspannen. Eine Radtour durch die Natur (egal ob alleine, mit Freunden oder der Familie) kann genauso erholsam sein, wenn der Weg das Ziel ist und nicht ständig auf die Uhr gesehen wird. Wer im Alltag aus Zeitmangel eindeutig zu viel Fast Food isst, sollte einmal selbst ein gesundes Menü zubereiten und dafür den Tisch dekorativ decken. Denn alles was die Sinne verwöhnt, wirkt wie ein Wundermittel gegen Stress, da es dabei nur auf den Genuss des Moments ankommt.

Kommentare