Foto: Shutterstock.com

Hilfe bei Bremsenstichen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Auf jeden Fall muss der Bremsenstich gekühlt werden....
Am besten, man benutzt Eiswürfel oder kaltes Wasser.

  1. Der Stich kann auch mit Alkohol oder einer rohen Zwiebel eingerieben werden, dies sind die sogenannten alten Hausmittel.
  2. Eine andere Möglichkeit ist, mit dem Fingernagel ein Kreuz in den Bremsenstich zu ritzen, so wird das Gift herausgedrückt.
  3. In der Apotheke gibt es auch medizinische Produkte zu erwerben.
  4. So hilft zum Beispiel Fenistil Gel. Dieses Gel hat eine kühlende Wirkung.
  5. Allergiker können bei einem Bremsenstich mit Atemnot reagieren. In solch einem Notfall muss sofort der Arzt verständigt werden.
  6. Man hat auch die Möglichkeit, den Bremsenstich mit Essigwasser einzureiben um den Schmerz und die Schwellung zu lindern.

Kommentare