Foto: Shutterstock.com

Hilfe bei Herpes? - Die besten Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Hinter schmerzhaften Lippenbläschen steckt der Virus Herpes simplex.
Der Lippenherpes ist die am häufigsten auftretende Form, seltener tritt der Genitalherpes auf.

Ein Ausbruch des Virus äußert sich in mit Flüssigkeit gefüllten, juckenden oder schmerzenden kleinen Bläschen auf oder um die Lippen oder dem Genitalbereich.

Im Durchschnitt verschwinden sie nach 1-2 Wochen wieder, doch es gibt Medikamte und verschiedene Hausmittel, die schon vorher für Hilfe bei Herpes sorgen können.

  • Ist man einmal mit Herpes infiziert, trägt man das Virus ein Leben lang im Körper. Nach dem ersten Ausbruch können die Symptome immer wieder auftreten, zum Beispiel in Stresssituationen. 
  • Ein Großteil der Menschen tragen das Herpesvirus in sich, ohne, dass es zu entsprechenden Symptomen kommen muss. Doch selbst dann ist es möglich, den Erreger an andere zu übertragen.
  • Eine vollständige Bekämpfung des Virus oder einen Impfstoff gibt es nicht, doch sobald die ersten Symptome sich bemerkbar machen, können verschiedene Mittel als Hilfe bei Herpes dienen.

Folgende Mittel können gegen Herpes helfen:

  • Gels, Cremes oder Lippenpflaster aus der Apotheke oder der Drogerie 
  • Gute Hausmittel als Hile bei Herpes sind:
  • Honig, Teebaumöl, Gewürznelken oder Knoblauch.

  • In der Apotheke oder der Drogerie finden Sie Cremes und Gels gegen Herpes oder auch durchsichtige Lippenplaster, die die betroffene Stelle abdecken und Schmerzen und Juckreiz lindern.
  • Es gibt jedoch auch einige natürliche Mittel, die Hilfe bei Herpes versprechen. Dazu gehört zum Beispiel Honig.
  • Mit seiner antibakteriellen und wundheilenden Wirkng ist ein gute Hilfe bei Herpes.
  • Ebenfalls antibakteriell wirkt Teebaumöl. Einfach vorsichtig die infizierte Stelle mit einem kleinen Tropfen betupfen. 
  • Gewürznelken enthalten den Stoff Eugeniin. Dieser hilft gegen die Herpesviren.
  • Eine weitere gute Hile gegen Herpes ist Knoblauch.
  • Schneiden Sie dazu eine Knoblauchzehe auf und drücken sie diese vorsichtig auf das Herpesbläschen.

Kommentare