Foto: Shutterstock.com

Hunger bekommen trotz Appetitlosigkeit? - Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Von Appetitlosigkeit und dem Gefühl, nie wieder Hunger bekommen zu können, war wohl jeder schon über einen bestimmten Zeitraum betroffen.

Von Appetitlosigkeit und dem Gefühl, nie wieder Hunger bekommen zu können, war wohl jeder schon über einen bestimmten Zeitraum betroffen - zum Beispiel während eines grippalen Infekts oder kurz nach einem Infekt, als Begleiterscheinung einer Erkältung, zu Beginn einer Schwangerschaft oder als Folge von Verdauungsproblemen. 

Kleine Tricks fördern den Hunger

  • Besonders ältere Menschen und Raucher kann Appetitlosigkeit dauerhaft betreffen. Bei Senioren hat der Appetitmangel oft einen einfachen Grund: Wenn Geruchs- und Geschmackssinne nachlassen, versiegt auch das Hungergefühl - die Lust am Essen vergeht. Bei Rauchern nimmt starker Zigarettenkonsum auf Dauer den Appetit. Doch wie lässt sich der von Betroffenen oft als unangenehm empfundene Appetitmangel dauerhaft in den Griff bekommen? Es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen zumindest ein leichtes Appetitgefühl erzeugt oder sogar richtig Hunger bekommen werden kann:
  • Genuss von Äpfeln als Zwischenmahlzeit, 
  • Wasser trinken, 
  • Petersilie kauen, 
  • auf kleine Mahlzeiten zurückgreifen,
  • für Senioren: Speisen bevorzugen, die sich im Geruch stärker bemerkbar machen (frisches, würziges Brot, kräftiger Käse oder      etwas schärfer gewürzte Speisen),
  • Dunkelbier trinken, weil es die Verdauung fördert und den Appetit anregt.

Stress mindert den Appetit

  • Auch Stress kann dazu führen, dass sich kein Hunger- oder Appetitgefühl einstellen will. Wer beruflich oder privat stark eingebunden ist, vergisst oft das Essen oder ignoriert das Hungergefühl, was dauerhaft zu mangelndem Appetit führen kann. Betroffene sollten versuchen, trotz Zeitmangel kleine Rationen zu sich zu nehmen. Das können kleingeschnittene Obststücke sein, die schnell im Mund verschwinden, Knäckebrot oder Joghurt. Bleibt tagsüber für größere Mahlzeiten keine Zeit, sollte mittags wenigstens ein Salat oder eine Suppe gegessen werden.

Unerklärliche Appetitlosigkeit gehört in ärztliche Hände!

  • Wem das Hungergefühl über einen längeren Zeitraum ohne einen triftigen Grund abhandengekommen ist, sollte ohne zu zögern einen Arzt aufsuchen. Denn Appetitmangel kann die Begleiterscheinung für eine ernst zu nehmende Krankheit sein - dazu zählen: 
  • Magersucht, 
  • eine Schilddrüsenunterfunktion,
  • Herzschwäche,
  • gestörte Funktion der Nebenschilddrüse,
  • eine verschleppte Grippe,
  • bestimmte Krebserkrankungen,
  • schwerwiegende Störungen im Verdauungsapparat,
  • Diabetes mellitus.

Kommentare