Foto: Shutterstock.com

Husten lindern? - Mit diesen Hausmitteln klappt`s bestimmt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Da die Ursachen von Husten verschieden sein können, braucht jeder Husten seine spezielle Behandlung.
/p>

  • Allgemein bei Husten gilt, viel trinken und die allgemeine Luftfeuchtigkeit durch Wasserschalen im Raum erhöhen. Bei länger anhaltenden Husten solltest Du Deinen Arzt aufsuchen.
  • Solltest Du starken Husten haben nach dem Du reizende Stoffe eingeatmet hast, ist unbedingt die ätzende Eigenschaften mancher Stoffe (z.B. Kalk) zu beachten. Sollte der Hustenreiz sich nicht nach wenigen Minuten selbst legen, oder Blut im Auswurf sein - unbedingt sofort einen Arzt aufsuchen!

Den Husten, der durch eine vermehrte Schleimbildung verursacht wird, sollten wir unterstützen, weil er unsere Lunge frei hält und letztendlich damit auch zu einer Linderung des Hustens selbst beiträgt. 

  1. Husten fördernde Lebensmittel sind vor allem Lebensmittel, die ätherische Öle in sich bergen. Das können z.B. Tees aus Thymian und Pfefferminze sein. 
  2. Inhalationen sind ebenfalls sehr hilfreich um den Schleim in der Lunge zu lösen. Einfach kochendes Wasser in eine Schüssel geben, etwas Kamille dazu und dann die Dämpfe einatmen.

Eine weitere Möglichkeit ist Herstellung eines Hustensafts aus der Zwiebel, hierzu eine kurze Anleitung:

  1. 1 große Zwiebel schälen und in grobe Scheiben schneiden. Die Zwiebelscheiben in eine Schale legen, mit ca. 1-2 Esslöffel Zucker bestreuen und dann ca. 1 Stunde ziehen lassen. 
  2. Den süßen Zwiebelsaft dann pur zu sich nehmen. 
  3. Die Anwendung und Einnahme über den Tag verteilt öfters wiederholen.
  4. Vor dem Schlafen sollte man allerdings eher zu beruhigenden Lebensmitteln greifen, damit der Körper im Schlaf seine Erholung finden kann.


Den trockene Husten sollten wir beruhigen, weil er sonst die Reizung in unseren Atemwegen verstärkt.

  1. Hier sind Pflanzen oder Lebensmittel zu empfehlen, die beruhigend, abschwellend, oder entzündungshemmend wirken. 
  2. Daher sind z.B. Tees aus Kamille, Salbei oder Fenchel empfehlenswert. 
  3. Ebenso ist der Honig ein wertvolles Lebensmittel, welcher entzündungshemmende Eigenschaften in sich trägt. 
  4. Deshalb ruhig mehrmals über den Tag verteilt, jeweils einen Teelöffel puren Honig genießen. 
  5. Auch hier sind Inhalationen mit Kamille förderlich, da dieses kleine Wunderwerk der Natur entzündungshemmende Wirkstoffe in sich trägt.
  6. Aber auch Einreibungen mit Quark oder Gänseleberschmalz haben eine lindernde Wirkung auf den Husten.

Kommentare