Foto: Shutterstock.com

Kalorienverbrauch im Winter - Wie hoch ist er?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Ist der Kalorienverbrauch im Winter wirklich höher?

Ist der Kalorienverbrauch im Winter wirklich höher? Ja und nein. Der Grund liegt darin, dass für den Anstieg des Kalorienverbrauchs mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Wir klären auf!

Kalorienverbrauch im Winter höher?

  • Auch wenn es uns logisch erscheint, dass unser Körper besonders bei kaltem Wetter mehr Kalorien benötigt, ist dies nicht richtig. Der körperliche Kalorienbedarf bleibt, egal bei welchem Wetter, gleich. Der Kalorienverbrauch auf der anderen Seite ist nur dann höher, wenn unser Körper auch der Kälte ausgesetzt ist. Befinden wir uns z.B. draußen und es ist kalt, so benötigt der Körper allein schon dafür Energie, damit er die kalte Atemluft erwärmen kann und dieser Bedarf an Energie verbraucht Kalorien. Auch die zusätzliche Schutzkleidung, welche mehr Gewicht aufweist, kann zu einem größeren Verbrauch beitragen.
  • Befinden wir uns jedoch im Warmen, gibt es keinen höheren Verbrauch. Somit ist der Kalorienverbrauch nur indirekt von der Jahreszeit abhängig und vielmehr von den bestehenden Temperaturen, welchen der Körper ausgesetzt ist. Insgesamt kann man sagen, dass der Kalorienerbrauch im Winter um ca. 20-25 % höher ist.

Höherer Kalorienverbrauch = Gewichtsverlust?

  • Es hört sich eigentlich gut an. Im Winter ist der Verbrauch höher, also müssten wir mehr Kalorien verbrennen und abnehmen. Was dabei nicht beachtet wird, ist, dass wir gerade im Winter bzw. wenn es kälter ist, mehr Kalorien zu uns nehmen, denn eine sinkende Körpertemperatur führt zu einem steigenden Appetit. Dies ist eine Schutzfunktion des Körpers, damit dieser, wenn es kalt ist, zusätzliche Fettreserven lagern kann und die bestehenden nicht verbrauchen muss.
  • Wer jedoch dennoch den leicht erhöhten Kalorienverbrauch im Winter nutzen möchte, der sollte, natürlich mit ausreichendem Kälteschutz, draußen Joggen, Rad fahren oder einen anderen Sport treiben.

Kommentare