Foto: Shutterstock.com

Kleiner Zeh gebrochen - Was tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Nahezu jeder Mensch durfte in seinem Leben schon einmal die Erfahrung machen...

Nahezu jeder Mensch durfte in seinem Leben schon das ein oder andere Mal die Erfahrung machen, dass der natürliche Feind des kleinen Zehs das Tischbein oder der Fuß des Bettes ist. Stößt man hier an, sind die Schmerzen häufig stark und guter Rat teuer.

  1. Zunächst einmal solltest du feststellen, ob denn wirklich ein Bruch oder nur eine normale Stoßverletzung vorliegt.
  2. Im Zweifelsfall empfiehlt sich immer ein Arztbesuch! Nur dieser kann sicher feststellen, wie es genau um den kleinen Knochen bestellt ist.
  3. Unabhängig davon solltest du deinen kleinen, schmerzenden Zeh im ersten Schritt kühlen und hoch lagern. So kann zumindest schoneinmal ein wenig Linderung verschafft werden.
  4. Das Anbringen eines Gipses ist aus verständlichen Gründen hier nicht möglich. Von daher bleibt bis zur vollständigen Heilung nur die Option, die Schmerzen (vor allem innerhalb der ersten Tage) mit Medikamenten und Eiswürfeln zu lindern und den Zeh zu tapen um ihn zu stabilisieren.
  5. Beim nächsten Mal besser aufpassen!

Kommentare