Foto: Shutterstock.com

Lebensspender Wasser - Warum ausreichend Wasser trinken so wichtig ist?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Jeden Tag 1,5 bis 2 Liter trinken, so lautet die Empfehlung von Ärzten.

Jeden Tag 1,5 bis 2 Liter trinken, so lautet die Empfehlung von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern. Warum ist das so wichtig? Ohne Wasser existiert der menschliche Organismus schlichtweg nicht. Alle erdenklichen Flüssigkeiten im Körper sind von der Wasserzufuhr abhängig. Verdauung, Nährstofftransport, Regulierung der Körpertemperatur – diese Funktionen und viele mehr fallen dem Körper schwer, wenn erst einmal Flüssigkeitsmangel herrscht.

  • Die richtigen Getränke versorgen den Körper optimal mit Flüssigkeit. Zu empfehlen ist an erster Stelle Wasser.
  • Leitungswasser in Trinkwasserqualität (notfalls beim Versorger oder dem zuständigen Gesundheitsamt zu erfragen), wird im Allgemeinen für die Wasserversorgung kleiner Kinder angepriesen, vor allem in abgekochter Form. Für Erwachsene 
  • Fruchtschorlen und ungesüßte Tees sowie Wasser mit Zitrone verfeinert können alternativ getrunken werden.
  • Schwarzer Tee und Kaffee gelten gemeinhin als entwässernd und gehören allenfalls in Maßen auf den Speiseplan.

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_62276476/fluessigkeitsmangel-sieben-warnzeichen-dass-man-zu-wenig-getrunken-hat.html" title="Warnzeichen bei Flüssigkeitsmangel" target="_blank">Flüssigkeitsmangel äußert sich häufig durch Warnsignale wie Schwindel und Kopfschmerz.
  • Durst ist ein Signal des Körpers und sollte nicht ignoriert werden.
  • Zu 65 % besteht der Mensch aus Wasser, dieser Anteil muss aufrechterhalten bleiben. Der normale Wasserausstoß über die Haut und Atemwege beträgt rund 2,5 Liter pro Tag. Über Nahrung und Getränke muss dieser Wert ausgeglichen werden.
  • Vor allem die Nierenfunktion leidet unter Flüssigkeitsmangel.
  • Getränke sollten im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung möglichst keine Energie liefern.
  • Zuckerhaltige Getränke wie Limonade, Cola, Säfte und Ähnliches sollten als Süßigkeiten gewertet werden und als solche, wenn überhaupt, in geringem Maße konsumiert werden. 
  • Zu viel Wasser auf einmal kann der Körper nicht verwerten, deshalb ist der Griff zur Flasche über den Tag verteilt besser.
  •  

    1. Am besten den Tag mit einem großen Glas Wasser beginnen.
    2. Zur Visualisierung der Menge, die täglich getrunken werden sollte, kann man sich Wasserflaschen jeden Tag bereitstellen.
    3. Auch während der Arbeit ist Trinken nicht zu vernachlässigen. Das beugt Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche vor, versorgt das Gehirn mit Sauerstoff und lässt nebenbei die Haut frischer wirken.
    4. Egal ob beim Shoppingausflug, beim Spaziergang mit dem Hund oder einer anderen Aktivität außer Haus: Wasser sollte immer dabei sein.
    5. Wer Sport treibt, muss mehr trinken, als die allgemeine Empfehlung vorsieht.
    6. Am Abend hat der Körper die Möglichkeit Regenerationsprozesse in Gang zu setzen. Unterstützend wirkt ein Glas Wasser vor dem Schlafengehen.

    Kommentare