Foto: Shutterstock.com

Muskelverspannungen lösen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Muskelverspannungen sind heutzutage ein weitverbreitetes Problem, welches durch zu wenig Bewegung oder zu starke Belastung hervorgerufen wird.
Wir zeigen dir, wie du es schaffst sie zu lösen und das Entstehen in Zukunft zu verhindern.

Bitte beachten

Muskelverspannungen vorbeugen

  • Da diese Art der Verspannungen meistens durch einseitige Bewegung, wie zu langes Sitzen, Stehen oder Ähnlichem hervorgerufen wird, da die Durchblutung dabei kaum gefördert wird, sollte man öfters seinen Körper lockern.
  • Nach 1 Stunde in einer Position z.B. sich strecken oder aufstehen und etwas rumlaufen.
  • Auch regelmäßiger Sport verhindert ein Entstehen.
  • Weitere Ursachen sind schweres Gepäck, meistens Taschen oder Rucksäcke.
  • Lässt sich dies nicht verhindern, sollte unbedingt die Rückenmuskulatur trainiert werden.

How to relax

Massage

  • Am besten helfen bei Muskelverspannungen Massagen, welche man sich von seinem Arzt verschreiben lassen kann.
  • Billiger sind Massagen von Freunden z.B., welche zwar auch helfen jedoch nicht einer professionellen vorzuziehen sind.

Wärme

  • Wärmeflasche/Wärmekissen. Einfach auf die betroffene Stelle, z.B. den Rücken oder das Bein eine Wärmeflasche oder ein Wärmekissen (es geht auch ein in der Mikrowelle aufgewärmtes Handtuch) legen.
  • Warm duschen. Diese Methode ist besonders sinnvoll, wenn nicht nur ein, sondern gleich mehrere Muskeln verspannt sind.
  • Durch die Wärme löst sich die Muskulatur und sie entspannt sich ein wenig.

Bewegung

  • Bei einer Muskelverspannung sollte man die Muskeln zunächst Wärmen und im Anschluss einige Dehnübungen machen.
  • Eine gute Wahl ist hier neben normalen Stretchübungen auch Yoga oder Pilates.
  • Auch ein kleiner Spaziergang kann bereits Wunder bewirken, da sich dadurch die Muskeln lockern.

Werden die Beschwerden nicht besser, oder kehren sie zu oft zurück, unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Kommentare