Foto: Shutterstock.com

Nulldiät und Jojo-Effekt - Tipps und Erfahrungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Schnell kommt nach einem Blick in den Spiegel der Gedanke an eine Nulldiät - Aber bitte ohne den gefürchteten Jojo Effekt.

Wenn ein Blick in den Spiegel deine letzten Zweifel beseitigt, ob sich an dem, was von da zurück schaut, etwas radikal verändert werden muss, kommt schon einmal der Gedanke an eine Nulldiät – aber bitte ohne den gefürchteten Jojo- Effekt. Am besten soll der Erfolg ganz schnell sichtbar werden, weil du ja die gewünschte Bikini-Figur dringend im Urlaub brauchst und du dir außerdem noch ein paar neue Sachen zulegen möchtest – natürlich ein bis zwei Kleidergrößen kleiner.

Nulldiät macht schnell schlank – manchmal aber auch schnell krank!

  • Diese radikalste aller Diäten führt tatsächlich dazu, dass du in relativ kurzer Zeit sichtbar an Gewicht verlierst, birgt aber, wenn sie über einen längeren Zeitraum gehalten wird, nicht zu unterschätzende gesundheitliche Risiken. Wenn du während dieser Zeit keinen Sport treibst, musst du auch damit rechnen, dass nicht nur das in den Körperzellen eingelagerte Wasser ausgeschwemmt, sondern leider auch Muskelmasse abgebaut wird. Das sieht am Ende auch nicht besonders schön aus. Wie schon der Name sagt, die Nahrungsaufnahme ist tabu und darauf reagiert der Körper natürlich entsprechend. Er lässt seine Körperfunktionen auf Sparflamme laufen, denn nur dafür reicht seine Energie aus. Der Wunsch, durch eine solche Diät immer mehr an Gewicht zu verlieren, kann auch schnell zur Sucht werden und zu langfristigen Essstörungen oder gar in die Magersucht führen. Am besten machst du hier keinen Blitzstart, sondern besprichst den Plan vorher mit deinem Doktor. Der kann erst einmal checken, ob du gesund bist und dir dann sein OK geben. Bestimmt wird er dir aber in jedem Falle empfehlen, diese Diät nur als kurzzeitige Maßnahme durchzuführen.

Wieso Jojo-Effekt?

  • Dein Körper ist schlau! Er „merkt“ sich nämlich, dass durch eine radikale Nulldiät seine Regelkreisläufe durcheinander geraten. Der Energieverbrauch ist in dieser Zeit höher als die Energie, die dem Körper zugeführt wird. Sobald du wieder isst wie vorher und sich an der Lebensweise nichts ändert, wirst du auch wieder zunehmen. Dabei vermehren sich die Fettgewebezellen, während sie, wenn du abnimmst nur geleert, aber nicht weniger werden. Das heißt, bei der Diät werden sie leer, danach immer mehr. Dein Körper will nämlich Reserven für den Fall anlegen, dass die Energiezufuhr bald mal wieder auf Null gesetzt wird. So kommt es dazu, dass du nach dieser Diät besonders schnell wieder zunimmst und noch mehr Kilos registrieren musst. Der Jojo- Effekt wird also durch den Nahrungsverzicht regelrecht angeheizt.

Dauerhaft schlank ohne Jojo-Effekt

  • Eine Nulldiät kannst du aber durchaus als Einstieg in eine dauerhafte Ernährungsumstellung in Erwägung ziehen. Auf eigene Faust sollte diese Phase aber nicht länger als eine Woche dauern. Langfristig und gesund abnehmen ist die Devise. Dazu gehört fettarmes Essen mit vielen Ballaststoffen, der Verzehr von viel Obst und Gemüse, reichliche Zufuhr von kalorienarmen Getränken, wenig Kohlehydraten und Zurückhaltung bei Süßem und Alkohol. Am wichtigsten ist aber, dass du auch deine sonstigen Lebensgewohnheiten konsequent veränderst und dich vor allem sportlich betätigst, damit deine Muskelmasse erhalten bleibt oder sogar wächst. Das geht langsam, aber der Jojo-Effekt wird ausbleiben. Wenn es dann noch nicht gleich zur Bikini-Figur reicht – kein Beinbruch, denn ein schicker Einteiler macht manchmal sogar noch mehr her.

Kommentare