Foto: Shutterstock.com

Rezeptfreie Schmerzmittel: Diese gibt es

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Zahnschmerzen, Gelenkschmerzen oder Rückenschmerzen: Schmerzen aller Art können bereits bei Kleinigkeiten auftreten.

Zahnschmerzen, Gelenkschmerzen oder Rückenschmerzen: Schmerzen aller Art können bereits bei Kleinigkeiten auftreten. Doch nicht jeder möchte sofort zum Arzt gehen und sich ein Rezept für Schmerzmittel holen. Hier erfährst Du, welche rezeptfreien Schmerzmittel Du in der Apotheke bekommst.

Bitte beachten

  • Medikamnte mit den Wirkstoffen Azetylsalizylsäure, Ibuprofen, Paracetamol, Naproxen und Natratriptan erhältst Du rezeptfrei in jeder Apotheke

  • Frage den Apotheker, welcher Wirkstoff für dich am besten geeignet ist

Wirkstoff: Azetylsalizylsäure

Der Wirkstoff Azetylsalizylsäure wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und lässt das Fieber senken. Er wirkt schnell, zuverlässig und hält dabei für vier bis sechs Stunden an. Des Weiteren wird dein Blut bei der Einnahme verdünnt. Dieser Wirkstoff ist nicht für Kinder unter zwölf Jahren geeignet.
Die Medikamente ASS Ratiopharm 500 mg von Ratiopharm, Togal ASS 400 von Togal Werk, Aspirin
500 mg von Bayer Selbstmedikation und Thomapyrin Intensiv von Boehringer Ing. / Thomae enthalten die Azetylsalizylsäure als Wirkstoff. All diese Medikamente erhältst Du rezeptfrei in jeder Apotheke.

Wirkstoff: Ibuprofen

Der Wirkstoff Ibuprofen wirkt entzündungshemmend, lässt das Fieber sinken und stillt deinen Schmerz. Auch Ibuprofen wirkt vier bis sechs Stunden. Im Gegensatz zur Azetylsalizylsäure werden dein Magen und dein Darm nicht zu sehr belastet. Aus diesem Grund kannst Du Medikamente mit Ibuprofen auch längerfristig einnehmen. Die Anzahl der rezeptfreien Medikamente mit Ibuprofen ist deutlich größer als die, welche mit Azetylsalizylsäure wirken. 
Zu den Medikamenten zählen: Ibu Ratiopharm 400 Akut von Ratiopharm, Ilvico grippal von Merck Produkte, Nurofen 200 mg von Reckitt Benckiser Deutschland, Eudorlin Extra Ibuprofen von Berlin-Chemie, Aktren forte von Bayer Selbstmedikation, Dolormin extra von Johnson & Johnson und Splat Liqua Forte von Whitehall-Much.

Wirkstoff: Naproxen

Der Wirkstoff Naproxen zeichnet sich dadurch aus, dass er besonders schnell wirkt. Bis zu zwölf Stunden wird das Fieber gesenkt und Schmerzen und Entzündungen werden gelindert.
Die Medikamente Naproxen Ratiopharm von Ratiopharm und Aleve von Bayer Selbstmedikation kannst Du ohne Rezept in jeder Apotheke kaufen. Frauen, die unter Menstruationsbeschwerden leiden, können Dolormin für Frauen von dem Hersteller Johnson&Johnson zur Schmerzlinderung verwenden.

Wirkstoff: Natratriptan

Den Wirkstoff Natratriptan kannst Du vor allem gegen schwere Migräneanfälle verwenden. Dabei solltest Du darauf achten, dass Du Medikamente mit diesem Wirkstoff maximal zehn Tage im Monat einnimmst. Formigran 2,5 mg vom Hersteller GSK OTC Medicines bekommst Du ebenfalls rezeptfrei in jeder Apotheke.

Welcher Wirkstoff ist für dich geeignet?

Welcher Wirkstoff für dich persönlich am besten geeignet ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Bei der Auswahl solltest Du darauf achten, dass Du den Wirkstoff nimmst, welchen Du am besten verträgst. Dazu kannst Du z. B. auf alte Medikamentenverpackungen schauen, wenn Du nicht weißt, welche Wirkstoffe die bereits von dir eingenommen Medikamente hatten. 
Solltest Du dir überhaupt nicht sicher sein, so kannst Du auch den Apotheker direkt vor Ort fragen. Beschreibe dein genaues Problem und lasse sich vor den Mitarbeitern der Apotheke beraten. Im letzten Zweifelsfall solltest Du dann doch einen Arzt aufsuchen.

Weitere Beiträge zum Thema:

 

 

Kommentare