Foto: Shutterstock.com

Ringelblumensalbe selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Ringelblumensalbe ist ein gutes Mittel bei Sonnenbrand, leichten Verletzungen...

Ringelblumensalbe ist ein vielseitiges und gutes Mittel bei Sonnenbrand, leichten Verletzungen, Abschürfungen, aber auch bei strapazierter und trockener Haut und als Lippenpflege kann diese Salbe eingesetzt werden.

  • Ringelblumen können im Garten angepflanzt werden. Sie wachsen wie Unkraut und somit kann jederzeit Ringelblumensalbe hergestellt werden. Wenn die Salbe in hübsche Tiegel und Döschen gefüllt wird, kann sie auch als nützliches Geschenk verpackt werden.

Du benötigst:

  • 2 bis 3 Hände voll Ringelblumen
  • Ca. 500 Gramm Melkfett

  1. Setze einen hohen Topf auf den Herd. Der Topf muss hoch sein, weil das Fett aufschäumen muss und keinesfalls überkochen darf.
  2. Schneide die Ringelblumen mit einem Messer oder einer Schere klein.
  3. Gib das Melkfett in den Topf und lasse es langsam heiß werden. 
  4. Füge nun die Ringelblumen hinzu.
  5. Sobald das Melkfett hoch schäumt, solltest Du den Topf von der heißen Platte nehmen.
  6. Sei vorsichtig, denn wenn das Melkfett hochkocht, könntest Du Dich daran verbrennen.
  7. Lasse nun den Topf einfach einen Tag stehen und decke ihn mit einem Deckel oder Folie ab, damit keine Fliegen hineinfliegen und kleben bleiben.
  8. Sobald der Topf mit Inhalt einen Tag geruht hat, musst Du alles noch einmal auf dem Herd warm machen. 
  9. Wenn das Melkfett flüssig ist, musst Du alles über einem Leinentuch abfiltern.
  10. Hierfür kannst Du eine Stoffwindel oder ein Küchenhandtuch benutzen.
  11. Beim Filtern wirst Du Hilfe benötigen, denn das Leinentuch sollte immer straff gezogen sein, damit die Blumen abgefangen werden können.
  12. Das Fett muss in Döschen eingefüllt werden. Fertig ist die Ringelblumen Salbe.

Kommentare