Foto: Shutterstock.com

Rote Augen bei Allergie? - Abhilfe schaffen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Über die Schleimhäute kommen die Augen mit den Allergie auslösenden Stoffen in Berührung.

Bei einer Allergie sind sehr häufig auch die Augen betroffen. Die Symptome können durchgehend auftreten und neben geröteten Augen kommt es in der Regel auch zu starken Schwellungen, Juckreiz und einem Verkleben der Augen. Aufgrund der verschiedenen Symptome gibt es auch verschiedene Mittel, mit denen diese Beschwerden behandelt werden können.

  • Augentropfen
  • Augenwasser
  • Sonnenbrille
  • Augensalbe
  • Wattepads

Einige Hilfsmittel gegen rote Augen

Linderung durch das Kühlen der Augen

  • Wenn Sie unter einer Allergie leiden, dann kann es passieren, dass Sie schon mit geröteten und juckenden Augen am Morgen aufwachen. Die beste Möglichkeit um die Schwellung und somit auch die Rötung zu lindern, besteht im Kühlen der Augen.
  • Nehmen Sie für jedes Auge zwei oder drei Wattepads und machen Sie diese mit eiskaltem Wasser nass. Legen Sie die Pads auf die geschlossenen Augen und erneuern Sie diese erst, wenn sie sich warm anfühlen. Wiederholen Sie das so lange, bis Sie eine deutliche Linderung spüren.

Augentropfen gegen rote Augen

  • Sie bekommen in der Apotheke nicht nur Kombi-Mittel gegen Allergien, sondern können auch gut wirksame Augentropfen dort kaufen. Verwenden Sie ein pflanzliches Mittel, das den Wirkstoff Augentrost enthält. Augentrost ist ein sehr gut und sehr schnell wirkendes Mittel bei solchen Beschwerden.
  • Von den Tropfen können Sie stündlich ein bis zwei Tropfen in das Auge geben. In der Regel zeigt sich schon kurz nach der ersten Anwendung ein Erfolgt. Das Auge juckt nicht mehr, die Schwellung geht zurück und auch die Rötung lässt deutlich nach. Es ist ratsam, immer eine kleine Pipette mit zu nehmen, wenn Sie das Haus verlassen.

Augenspülungen zur Linderung

  • Über die Schleimhäute kommen die Augen zu jeder Zeit mit den Allergie auslösenden Stoffen in Kontakt. Eine gute Linderung können Sie daher erreichen, wenn Sie die Augen spülen. Kaufen Sie sich in der Apotheke eine Augenspülflasche und eine Flasche Augenwasser.
  • Füllen Sie wie in der Anleitung beschrieben das Augenwasser in die Flasche, und spülen Sie dann zuerst das eine, und dann das andere Auge. Sind die Augen stark gerötet und bleiben die Symptome bei Ihnen dauerhaft vorhanden, können Sie diese Anwendung einmal am Tag durchführen.

Allgemein hilfreiche Tipps bei geröteten Augen

  • Tragen Sie immer dann, wenn Sie ins Freie gehen, eine Sonnenbrille. Wählen Sie ruhig ein Modell mit etwas größeren Gläsern. Denn so verhindern Sie, das Pollen und andere kleine Teile in der Luft direkt in Kontakt mit den Augen kommen können.
  • Waschen Sie sich jeden Tag gründlich die Haare und ziehen Sie sich um, sobald Sie wieder zu Hause sind. Am besten ist es, wenn Sie mit der Alltagskleidung nicht ins Wohnzimmer gehen, sondern sich vorher etwas anderes anziehen.
  • Befestigen Sie an allen Fenstern sogenannte Pollenschutzgitter. Wenn es Ihnen möglich isst, dann gehen Sie nicht dann ins Freie, wenn die Pollen sehr stark fliegen. Bei leichtem Regen oder auch am späten Vormittag ist der Pollenflug meistens geringer.

 

Kommentare