Foto: Shutterstock.com

Sauna Irrtümer? - Gesundes Schwitzen aber richtig!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Das Ritual um gesundes Schwitzen in der Sauna existiert bereits über Jahrhunderte.
Trotzdem gibt es, besonders bei Saunaneulingen, immer wieder Missverständnisse oder Irrtümer. Einige davon halten sich besonders hartnäckig. Mit Sicherheit sind auch Dir einige Sauna-Märchen bekannt.

Bitte beachten

Ich gehe in die Sauna um abzunehmen!

  • Falsch! Nach einem Saunabesuch kannst du tatsächlich ein bis zwei Kilo weniger wiegen. Dabei handelt es sich um einen Verlust von Flüssigkeit und nicht Körperfett.

Ich habe eine Erkältung und gehe deshalb in die Sauna!

  • Falsch! Du als kranker Saunabesucher wirst nicht gesund, aber steckst die anderen Gäste mit Deiner Erkältung an. 
  • Richtig: Regelmäßige gesundes Schwitzen beugen Erkältungen vor, weil du Dich abhärtest.

Kontaktlinsen sind für die Sauna ideal!

  • Falsch! Brillengläser beschlagen bekanntlich in der Sauna. Trotzdem die Kontaklinsen lieber draußen lassen. Die ätherischen Öle der Aufgussmittel hinterlassen einen Film und können Deine Augen unangenehm reizen.

Je heißer es in der Sauna ist, desto effektiver ist es!

  • Falsch! Die hohe Temperatur lässt Dich nur schneller schwitzen. Dein Immunsystem wird aber erst durch die kalte Dusche danach gestärkt. Sind die Saunatemperaturen hoch, verleitet es Dich, nur lauwarm zu duschen und der gesundheitliche Effekt wäre nur gering.

Selbst in der heissesten Sauna schwitzt du nicht.

  • Falsch! Es gibt Saunagänger, die tatsächlich weniger schwitzen. Durch regelmäßige Saunagänge kannst auch Du das richtige Schwitzen trainieren und erst nach einigen Minuten werden sich Schweisstropfen auf deiner Haut bilden.

Richtig dagegen ist:

  1. Die Saunabesuche wirken sich positiv auf deinen Körper aus . Lass Deine Seele einfach baumeln und ein Wohlbefinden macht sich breit. Nach einem stressigen Tag wirkt die Sauna entspannend, kräftigend, reinigend und macht zudem Spaß. 
  2. Zwei bis drei Saunagänge reichen völlig aus, mehr ist nicht zielführend sondern ermüdet deinen Körper.
  3. Grundsätzlich sollte deine Wärmephase nicht länger als 15 Minuten dauern.
  4. Du solltest nicht nur im Herbst und Winter die Sauna besuchen, sondern ganzjährig. Auf diese Weise bleibt Dein Immunsystem intakt, der Kreislauf wird eingestellt und Frühjahrsmüdigkeit oder Erkältungen kannst du damit verhindern. 
  5. Der günstigste Rhythmus wäre ein Saunabesuch pro Woche.
  6. Weitere allgemeine Tipps zum Saunieren findest du HIER.

Kommentare