Foto: Shutterstock.com

Schlank im Schlaf? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Schlank im Schlaf (Abkürzung SIS) ist eine Ernährungsform nach dem...

Schlank im Schlaf (Abkürzung SIS) ist eine Ernährungsform nach dem Biorhythmus des menschlichen Körpers. Die Ernährungsumstellung (SIS) können Sie jederzeit anwenden, egal in welchem Alter oder in welchem gesundheitlichen Zustand Sie sich befinden. Wenn Sie erkrankt sein sollten, ist es empfehlenswert eine Ernährungsumstellung immer mit Ihrem Arzt abzusprechen. Sie sollten auf gar keinen Fall auf eine Diät zurückgreifen, da diese meist den Jo-Jo-Effekt mit sich bringt und keine dauerhafte Abnahme verspricht. Schlank im Schlaf kann Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu verlieren. Aber wenn Sie die Ernährungsumstellung wieder verändern (alte Gewohnheiten) kann dies auch zu einer Gewichtszunahme führen, wenn Sie Ihren Kalorienbedarf massiv nach oben setzen. In den meisten Fällen ist nach dem Aussetzen von Schlank im Schlaf keine große Gewichtszunahme erfolgt, dadurch ist der Jo-Jo-Effekt sehr gering.

  • Auch bei Schlank im Schlaf ist es wichtig, Regeln einzuhalten damit Sie erfolgreich Ihr Gewicht verlieren können.
  • Diese Ernährungsweise können Sie Ihr ganzes Leben lang beibehalten, ohne dass Sie irgendwelche Schädigungen oder Mangelerscheinungen haben.
  • Sie sind versorgt mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, damit Ihr Körper einwandfrei funktionieren kann.
  • Achten Sie immer darauf, ausreichend Pausen nach dem Essen einzuhalten.
  • Wichtig ist es, dass Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen.
  • Achten Sie darauf, dass es zwischendurch nur Wasser oder Kräutertees sein dürfen.

Tipps&Tricks zur SIS-Methode

  • Sie müssen sehr viel Kohlenhydrate zum Frühstück zu sich nehmen, damit Sie gut gesättigt sind und Ihr Verbrennungsapparat in Wallungen geraten kann.
  • Hier kommt es auch darauf an, was für ein Ausgangsgewicht Sie besitzen.
  • Haben Sie nur leichtes Übergewicht brauchen Sie etwas weniger, als wenn Sie massiv übergewichtig sind.
  • In der Regel (bei leichtem Übergewicht) sind es vier Brötchen, die Sie mit süßem Aufstrich bestreichen sollten.
  • Acht Hälften, die Sie entweder mit Honig oder mit Nutella oder mit Marmelade bestreichen können.
  • Sie dürfen auch Margarine oder Butter aufs Brötchen streichen.
  • Verboten sind eiweißhaltige Lebensmittel wie zum Beispiel Wurst, Käse, Quark, Milch und Milchprodukte.
  • Auch Ihren Kaffee oder Ihr Müsli dürfen Sie nicht mit Milch verzehren. Es empfiehlt sich, ins Müsli Saft zu geben.
  • Zum Mittagessen dürfen Sie eine ganz normale Mischkostmahlzeit zu sich nehmen. Möchten Sie schneller Ihr Gewicht verlieren, können Sie auch auf eine eiweißhaltige Mahlzeit zurückgreifen.
  • Ein Beispiel für ein Mittagessen wäre im Fall der Mischkost, dass Sie Kartoffeln, Fleisch und Gemüse verzehren dürfen sowie auch Obst.
  • Bei einer eiweißhaltigen Mahlzeit müssen Sie auf die Kohlenhydrate verzichten.
  • Dies ist auf jeden Fall abends erforderlich. Hier eignet sich Fleisch und Salat sowie Gemüse Ihrer Wahl.
  • Wichtig ist immer, dass Sie sich satt essen und nicht hungern. Sie verlieren gut an Gewicht, wenn Sie die Mengen zu sich nehmen (auch wenn dies sehr viel erscheint).
  • Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie zwischendurch keine Nahrung aufnehmen, sondern nur dreimal am Tag.
  • Während einer Kohlenhydratmahlzeit dürfen Sie auch süße Getränke zu sich nehmen, aber nur dann.
  • Sonst empfiehlt es sich, Wasser zu trinken.
  • Um Ihren Körper fit zu erhalten oder wieder zu bekommen, ist es auch wichtig bei der Ernährungsumstellung, sich körperlich zu betätigen.
  • Sportliche Aktivitäten sind ratsam!

Kommentare