Foto: Shutterstock.com

Schmerzen auf dem Fußspann - Was tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Schmerzen auf dem Spann entstehen sehr oft durch starke sportliche Belastungen.

Wer besonders viel Sport treibt, der kann durchaus unter Schmerzen auf dem Fußspann leiden. Auch ungewohnte Bewegungen können dazu führen. In einigen Fällen enstehen die Schmerzen aber auch durch eine Fehlstellung.

Dinge die benötigt werden

  • Richtiges Schuhwerk
  • Lavendelöl
  • Fußbad
  • Franzbrantwein

Schmerzen auf dem Fußspann - Ursachen und Abhilfe

Scherzen durch eine Fehlstellung der Füße

  • Schmerzen am Spann entstehen sehr häufig bei einer Fußfehlstellung. Das gilt ganz besonders für den Senkfuß. Um einen genaue Diagnose zu bekommen, müssen Sie sich dafür von einem Orthopäden untersuchen lassen. Einen ersten Check können Sie aber auch sofort zu Hause durchführen.
  • Stellen Sie sich dafür barfuß vor einen Spiegel. Sie müssen sich so stellen, dass Sie auf die Innenseite am Fuß gucken können. Stellen Sie diesen dann erst leicht auf den Boden und schauen Sie, ob sich der mittlere Teil des Fußes wölbt. Danach stellen Sie den Fuß richtig auf den Boden. Wenn der mittlere Teil nun ebenfalls den Boden berührt, haben Sie sehr wahrscheinlich einen Senkfuß der die Schmerzen verursacht.
  • In diesem Fall sollten Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, und einen Orthopäden aufsuchen, der Ihnen spezielle Einlagen für die Schuhe aufschreiben kann.

 

Falsches Schuhwerk und/oder falsche Schnürung

  • Diese Schmerzen können aber auch dann entstehen, wenn die Schuhe nichr richtig passen. Sind diese zu eng, dann wird auf den Spann Druck ausgeübt. Merken können Sie das nicht immer sofort, aber sehr oft entstehen gerade dann starke Schmerzen, sobald Sie die Schuhe ausziehen, und der Spann wieder in die normale Position zurückgehen kann.
  • Achten Sie beim Binden der Schuhe auch darauf, dass der Fuß nicht eingeschnürt wird. Auch durch zu enges Schnüren wird der Schuh auf den Spann gedrückt, und dieser wird dadurch zusammengestaucht.

 

Sportliche Belastungen als Schmerzauslöser

  • Wenn Sie viel Sport treiben, dann kann es ebenfalls zu Schmerzen am Spann kommen. Das ist besonders häufig der Fall, wenn der Fuß beim Laufen durch falsches Schuhwerk nicht richtig abgerollt werden kann.
  • Falls Sie sich neue Sportschuhe gekauft haben, dann laufen Sie diese nur langsam ein. Tragen Sie die neuen Schuhe niemals direkt die ganze Zeit über, sondern immer nur jeden Tag eine Weile.

 

Umschläge zur Linderung

  • Kühlen Sie den Spann, indem Sie Quarkumschläge machen. Das geht ganz einfach, indem Sie normalen Magerquark auf ein Handtuch streichen, und dann um den Fuß wickeln.
  • Machen Sie ein lockerndes Fußbad. Dazu nehmen Sie warmes Wasser, und geben etwas Lavendelöl dazu. Baden Sie die Füße für 10 Minuten darin, und reiben Sie den Spann danach mit etwas Franzbrantwein ein.
  • Halten die Schmerzen weiterhin an, und kann auch ein Salbenumschlag mit einer Sportsalbe keine Linderung verschaffen, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Kommentare