Foto: Shutterstock.com

So wichtig sind Allergietests!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
oft kommt eine Allergie ganz plötzlich, Unwohlsein, tränende Augen, laufende Nasen und Hautauschlag

Wie aus dem Nichts kommt eine Allergie, es beginnt mit Unwohlsein, laufender Nase, tränenden Augen und einem fiesen Hautausschlag, der meist noch ekelhaft juckt. So nach und nach fühlt man sich immer elender und die Juckerei geht einem echt an die Nerven. Man geht in die Apothe beschreibt was einen plagt und bekommt eine Salbe und ein Antihistaminikum zum Einnehmen. Trotzdem bleibt einem der Gang zum Arzt aber oft nicht erspart.

Allergie oder nicht Allergie

  • Nachdem man die Haut eingecremt und die Tablette genommen hat, fühlt man sich etwas besser und denkt, jetzt ist alles gut. Aber der Schein trügt und schon wenige Stunden später, ist alles beim Alten. Die Nase läuft noch stärker, die tränenden Augen brennen und jetzt meldet sich auch noch der Kopfschmerz
  • Der Gang zum Arzt ist jetzt richtig, er kann sicher helfen, aber der Allgemeinmediziner empfiehlt uns einen Hautarzt, besser einen Allergologen, der kennt sich gut mit Allergieen aus.
  • Jetzt könnte alles gut sein, wenn wir einen Termin bei einem Allergologen bekommen würden. Leider dauert es bis zu mehreren Wochen, bis wir endlich einen Termin bekommen. Oft hilft es, wenn wir ein Notfall sind, Herzrasen haben und sich Atemnot dazu gesellt. Unbedingt einen schnellen Termin bei einem Allergologen machen und einen Allergietest verlangen. Es gibt einige Tests, der Allergologe sagt, welcher der Richtige für uns ist. Natürlich bekommen wir auch hier wieder Tabletten und Salben, die manchmal helfen, leider nicht immer. Erst wenn der Test ausgewertet ist, kann mit der eigentlichen Behandlung begonnen werden. In einzelnen Fällen helfen die Antihistaminika nicht und die Atemnot verschlechtert sich, dann sofort den Arzt aufsuchen und ihm mitteilen, dass es schlechter geworden ist.
  • Am Besten ist es bei dem ersten Anzeichen einer Allergie sofort zum Arzt gehen, oder noch besser, gleich einen Allergologen aufsuchen. Selbst wenn der Hautausschlag schon abheilt, man sollte wissen, was es für eine Allergie war. Denn diese Allergieen sind widerlich, oft kommen sie wieder, manchmal auch nicht. Es gibt viele Allergien, um nur einige davon zu nennen: Pollenallergie ausgelöst durch Gras, Blütenstaub und herumfliegenden Samen, z.B. Löwenzahn. Hausstauballergie, Tierhaarallergie, Nahrungsmittelallergie und einige mehr. Bei den meisten Allergien ist auch der Hautausschlag dabei, der nervt und unbedingt von einem Hautarzt, Dermatologen oder noch besser von einem Allergologen behandelt werden muss. 
  • Je eher erkannt wird, was für eine Allergie es ist, und durch einen Allergietest fest gestellt wurde, um so besser ist es. Oft verschwindet nach einigen Tagen der Hautausschlag und man fühlt sich wieder gut. Und falls die Allergie wieder kommen sollt, so kann sie gleich von Anfang an richtig behandelt werden, wenn es die Gleiche ist. 
  • Immer gleich zu Beginn einen Allergologen aufsuchen und einen Test durchführen lassen, dann muss man nicht so lange unter der Allergie leiden.

Kommentare