Foto: Shutterstock.com

Sodbrennen Hausmittel gesucht - Was hilft?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Nach fettigen oder säurehaltigen Essen bekommen viele Menschen Sodbrennen. Was hilft dagegen?

Sodbrennen ist ein Brennen in der Speiseröhre. Hierbei fließt der Magensaft zurück in die Speiseröhre. Auch hat man hierbei meist einen sauren Geschmack im Mund. Ein Auslöser für Sodbrennen kann falsches Essen bzw. Trinken sein. Dazu gehören Kaffe, Süßigkeiten, fettiges Essen, Nikotin, Alkohol und säurehaltige Säfte. Auch kann der Schließmuskel, der Speiseröhre und Magen trennt, zu schwach sein, sodass die Säure nach oben gelangen kann. Apotheken haben hier ein breites Angebot gegen Sodbrennen auf Lager, doch gibt es auch zahlreiche Hausmittel, die dagegen helfen.

  • Hält das Sodbrennen tagelang an, gehen Sie zu einem Arzt, um sicherzustellen, dass keine ernsten Gründe hinter dem Sodbrennen stecken.

Natürliche Heilmitte bei Sodbrennen:

  • Trinken Sie warmes Wasser in kleinen Schlucken (keine Kohlensäure)
  • Trinken Sie Milch
  • Kauen Sie ein Stück Brot oder einige Stückchen rohe Kartoffeln
  • Ein Esslöffel Kieselerde soll ebenfalls helfen
  • Oder essen Sie Zwieback, Haferflocken, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder gut gekaute Haselnüsse
  • Haben Sie nachts Sodbrennen, schlafen Sie mit erhöhtem Kopf

Leiden Sie ständig an Sodbrennen, sollten Sie

  • Ihre Ernährung umstellen, wie z. B. weniger essen, was extrem säurehaltig und fettig ist. Essen Sie dafür mehr Obst und Gemüse.
  • Kräutertee statt Kaffee trinken
  • Basische Salze zu sich nehmen, wie z. B. Bullrich Salz
  • sich entspannen und Stress vermeiden

Kommentare