Foto: Shutterstock.com

Starkes Schwitzen? - Das kann man dagegen tun

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Unter den Armen zu schwitzen kann stören und ist nicht selten auch mit unangenehmen...

Unter den Armen zu schwitzen kann stören und ist nicht selten auch mit unangenehmen Gerüchen verbunden. Viele Deos versagen jedoch, trotz ihrer Versprechen, den ganzen Tag zu halten und so kann man schnell verzweifeln. Dies ist jedoch unbegründet, da es auch bei starkem Schwitzen Möglichkeiten gibt, um es angenehmer zu gestalten. Wir verraten dir unsere Tipps und Tricks.

Tipps &Tricks

Tipp Nr. 1 - Hygiene

  • Worauf auf keinen Fall, egal ob im Sommer oder im Winter verzichtet werden darf, ist das regelmäßige Waschen unter den Armen.
  • Du solltest dich morgens nach dem Aufstehen sowie abends vor dem Einschlafen gründlich unter den Armen waschen.
  • Dies ist wichtig, um zum einen abgestorbene Haut, aber zum anderen auch Bakterien, möglichen Schweiß sowie Deoreste zu entfernen.
  • Du solltest dabei eine milde Waschlotion verwenden, mit oder ohne Parfumstoffe.
  • Wichtig ist dabei auch, dass du dir die Achseln sorgfältig abtrocknest.
  • Neben dem Waschen ist es auch wichtig, dass du dich täglich unter den Armen rasierst, um den Bakterien keinen Nährboden zu liefern.
  • Unterwegs jedoch solltest du dich nicht unter den Armen waschen, z.B. auf öffentlich Toiletten, da du dann Wasser mit dem Schweiß und dem Deo vermischst. Wenn du deine Achseln säuberst, dann gründlich mit einer Waschlotion und einem Schwamm.

Tipp Nr. 2 - Ernährungsumstellung

  • Schwitzen ist nicht ungesund nur, wenn es unter den Armen riecht, kann dies unangenehm werden.
  • Versuch deine Ernährung so weit umzustellen, dass du keine stark riechenden Lebensmittel wie Knoblauch oder Zwiebeln aber auch nicht starkes wie viele Gewürze zu dir nimmst.
  • Daneben versuch vermehrt Obst und Gemüse zu essen.

Tipp Nr. 3 - Schweiß-Pads

  • Diese Erfindung gibt es noch nicht lange, aber sie wirkt.
  • Es sind Einlagen, welche du dir an dein Kleidungsstück im Achselbereich kleben kannst.
  • Diese Pads nehmen den Schweiß auf und halten den Bereich unter den Armen trocken.
  • Vorteil bei diesen Schweiß-Pads ist auch, dass sie klein sind, mitgenommen und unterwegs gewechselt werden können.

Tipp Nr. 4 - Kosmetik

  • Ein Deo zu benutzen ist unheimlich wichtig, da diese speziell dazu dienen, Bakterien aufzuhalten und zudem gut zu duften.
  • Wichtig ist beim Auftragen, dass du das Deo zunächst einwirken lässt, bevor du dir etwas überziehst.
  • Am besten eignen sich flüssige Deos oder Deosticks sowie Cremes.
  • Sprühdeos sind weniger zu empfehlen, da diese nicht so gut halten.

Tipp Nr. 5 - Kleidungswahl

  • Versuch vorwiegend Baumwolle zu tragen, und günstigere Sachen besonders aus Polyester zu vermeiden, da diese auch für ein vermehrtes Schwitzen sorgen können.
  • Du solltest auch im Sommer bzw. an heißen Tagen darauf achten, nicht zu viel zu tragen, und nach Möglichkeit den Bereich unter den Armen zu lüften.

Kommentare