Foto: Shutterstock.com

Stresshormone abbauen? - Wege zum Erfolg

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Stress ist schon seit längerer Zeit eine Art Volkskrankheit, die beinahe jeden erwischen kann.
Stress bedeutet, ein Mensch arbeitet, gedanklich oder körperlich, bis er vor Erschöpfung aufgibt. Wenn Stress die Gedanken lahmlegt, sodass eine Person nicht mehr in der Lage ist, seinen Lebensablauf zu regeln, kann es gefährlich werden. Die ersten Anzeichen einer körperlichen oder geistigen Erschöpfung sollten schnell beachtet werden und Du solltest sofort dagegen wirken. Spätestens jetzt musst Du deine Stresshormone abbauen und einfach etwas kürzertreten. 

Worauf solltest Du achten 

  • Wenn Du deine Gedanken nicht mehr ordnen kannst, ist es allerhöchste Zeit kürzerzutreten 
  • Händezittern und Schwindelgefühl ist ein Anzeichen, dass Du nicht mehr in Form bist 
  • Wenn Du am Abend daheim nicht abschalten kannst, musst Du etwas unternehmen 
  • Unruhe oder Nervosität nicht alleine mit Pillen unterdrücken 
  • Im Notfall auch einen Arzt konsultieren 

Tipps für die Stressbewältigung

Was kannst Du dagegen unternehmen 

  1. Die Ursache der Stressentwicklung finden 
  2. Das Arbeitstempo drosseln, um deine Stresshormone abbauen zu können 
  3. Mal ein paar Minuten aufstehen, sich denen und seine Gedanken sammeln 
  4. Atemübungen machen, um so wieder frischen Sauerstoff tanken zu können 
  5. Sich einfach nicht aufregen und auch mal alle Sieben gerade sein lassen 
  6. Wenn es mal tatsächlich nicht mehr geht, auch eine Auszeit nehmen, deine Arbeit läuft nicht weg, sie kann auch von anderen erledigt werden 
  7. Immer daran denken, wenn ich nicht mehr kann, kommt eben ein anderer, Hauptsache ich bleibe gesund 
  • Das sind nur ein paar einfache Regeln, wie Du Stress erst gar nicht aufkommen lassen kannst. Wenn Du doch in Stress gerätst, ruhig bleiben und die Stresshormone abbauen, indem du deine Gedanken neu ordnest.
  • Wenn Du dich schon übernommen hast und beim Stresshormone abbauen keinen richtigen Erfolg mehr hast, ist ein Kurzurlaub in einem Spa Hotel vielleicht zu empfehlen. Hier kannst du dich verwöhnen lassen und deine Gedanken bei einem Spaziergang in der Natur neu ordnen. 


Wichtige Schritte sind: 

  1. Stresshormone abbauen, wo immer es geht 
  2. Während der Arbeit Pausen einlegen und sich besinnen
  3. Das Wochenende genießen und nicht an die Arbeit denken 
  4. Ausflüge machen und sich vergnügen 
  5. Wenn dein Boss sagt, schnell die Arbeit muss fertig werden, tief durchatmen und das Ganze langsam angehen lassen.

Kommentare