Foto: Shutterstock.com

Tipps gegen Kater - Was hilft?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Einem plagen Kopfschmerzen und Übelkeit und einem ist nur noch nach Schlafen zumute. Was tun?

Wer kennt dieses Szenario nicht. Gestern Abend war einem noch nach Feiern, man trank ein Glas nach dem anderen und fühlte sich wohl, doch was einem dann am Morgen erwartet, ist der Kater. Einem plagen Kopfschmerzen und Übelkeit und einem ist nur noch nach Schlafen zumute. Mit diesen einfachen Tipps und Tricks, schaffst du es, deinen Kater schnell los zuwerden und dich besser zu fühlen.

  • Vermeide nach Möglichkeit den Konsum von Kaffee, da dieser ähnlich wie Alkohol, dem Körper nur Wasser entzieht.
  • Lerne daraus und lass beim nächsten Feiern die Finger von übermäßig viel Alkohol.

Was du im Vorfeld unternehmen kannst

  1. Nahrung. Was hilft, um einen schlimmen Kater erst gar nicht entstehen zu lassen, ist, nicht auf leeren Magen zu trinken, sondern vorher eine Kleinigkeit zu dir zu nehmen. Am besten hilft hier fettige Nahrung, da diese die Aufnahme des Alkohols ins Blut verlangsamt.
  2. Trinken. Nipp am Abend ab und zu an deinem Wasserglas um deinen Wasserhaushalt stabil zu halten.
  3. Mix. Nach Möglichkeit nicht zu viele verschiedene alkoholische Getränke zu dir nehmen. Bleib bei einer, höchstens 2-3 Getränkesorten.
  4. Bullrich Salz. Vor dem Trinken solltets du bereits 1 TL mit 1 Glas Wasser zu dir nehmen. Dies hilft es deinen Magen etwas zu beruhigen.

 

Was du gegen einen bestehenden Kater unternehmen kannst

  1. Flüssigkeit. Sobald du am Morgen erwachst, solltest du ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen. Der Alkohol entzieht dem Körper sehr viel Wasser, was auch ein Grund für die Kopfschmerzen ist.
  2. Am besten eignet sich Wasser, du kannst aber auch viel ungesüßten Tee trinken.
  3. Ausreichend Schlafen. Bei einem Kater ist es wichtig, dass du viel schläfst, ähnlich wie bei einer Erkältung.
  4. Frische Luft. Hast du ausgeschlafen, ist es wichtig, dass du nach draußen gehst oder zumindest viel frische Luft durch die Fenster hineinlässt. Dadurch bekommen dein Körper und vor allem dein Gehirn viel Sauerstoff.
  5. Kalte Dusche. Auch wenn einem lieber nach einem warmen Bad ist, hilft kaltes Wasser den Stoffwechsel anzukurbeln, wodurch der Alkohol schneller abgebaut wird.
  6. Ballaststoffreiche Kost. Eine weitere Möglichkeit, um möglichst viele Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren, sind Ballaststoffe. Diese stecken vor allem in Gurken (mit Schale) oder z.B. Vollkornprodukten. Vielleicht saure Gurken mit einem Vollkorntoast zum Frühstück?
  7. Fettige Kost. Neben vielen Ballaststoffen, ist auch fett wichtig. Du kannst fettigen Fisch essen, oder einfach ein Spiegelei, welches in schön viel Öl gebraten wurde.
  8. Bullrich Salz. Gegen Übelkeit bewirkt Bullrich Salz wahre Wunder. Lös einen TL in einem Glas Wasser auf und trink es auf einmal. Das Salz neutralisiert die Säuren im Magen und lindern somit die Schmerzen und die Übelkeit.

 

Medizinische Hilfe

  1. Aspirin kann die Kopfschmerzen stoppen und andere Schmerzen beseitigen.

Kommentare